Regionalnachrichten

Untersuchungshäftling flieht nach Gerichtsverhandlung in Neu-Ulm

Öffentlichkeitsfahndung nach geflohenem Untersuchungshäftling in Neu-Ulm.
Am gesterigen Dienstag, 07.10.2014, flüchtete der Untersuchungshäftling Kvade Eugen um 10.50 Uhr vom Parkplatz des Amtsgerichtes Neu-Ulm.

Untersuchungshäftling Kvade Eugen
(c) Polizei; Aufnahmejahr: 2010

Bei seiner Rückführung zur JVA Memmingen gelang es ihm während des Ausparkens des Schubfahrzeugs der Polizei ohne Hilfe Dritter vom Parkplatz des Amtsgerichtes Neu-Ulm, Schützenstraße 17, in unbekannte Richtung zu flüchten. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang negativ. Der Flüchtige ist in Vergangenheit wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz in Erscheinung getreten und erwartet die Verurteilung zu einer mehrjährigen Haftstrafe. Nach derzeitigen Erkenntnisstand liegen keine Anhaltspunkte für eine Fremdgefährdung durch den Flüchtigen vor.

Personenbeschreibung:
Kvade Eugen ist 27 Jahre alt, 183 cm groß, schlanke Statur, kein Bart, auffällige Tätowierungen am linken Unterarm (Pflanze, drei Totenköpfe) sowie tätowierte Buchstaben am rechten Handrücken und an den Fingern.

Er ist bekleidet mit einer hellblauen hüftlangen Jacke, blauer Jeans und weißen Turnschuhen. Der Untersuchungshäftling trug bei seiner Flucht einen Bauchgurt mit angebrachten Handschellen, an dem die Hände nach vorne gefesselt waren.

Es wird gebeten, nicht an die Person heranzutreten, sondern die Polizei zu informieren.

Hinweise die zur Festnahme des Flüchtigen führen nimmt die Polizeiinspektion Neu-Ulm (Tel. 0731/8013-0) sowie jede andere Polizeidienststelle oder der Polizei Notruf unter 110 entgegen.

Werbung auf BSAktuell

 

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.