Landkreis Donau-RiesRegionalnachrichten

Wemding: Mit Essen auf dem Herd eingeschlafen

Die Feuerwehr in Wemding musste am 04.10.2020 ausrücken und zu der Wohnung eines 29-Jährigen eilen.
Der 29-jähriger Mieter einer Wohneinheit in der Straße ‚Im Tirol‘ kam in den frühen Morgenstunden stark alkoholisiert nach Hause und wollte sich auf dem Kochfeld einen Topf mit Nudeln zubereiten. Hierbei schlief der Mann jedoch ersten Erkenntnissen zufolge nach Betätigung der Herdplatte ein. Durch die starke Rauchentwicklung schlug der Rauchmelder in der Wohnung an, was der 29-Jährige aufgrund seines Tiefschlafs jedoch nicht mehr bemerkte. Da neben der lauten Akustik auch Rauch aus der Wohnung vernommen werden konnte, informierte eine Zeugin gegen 06.30 Uhr die Wemdinger Feuerwehr. Diese musste das Schloss der Eingangstüre gewaltsam öffnen, da der Mann noch immer schlief und diese nicht öffnete. Er konnte schließlich aus der bereits sehr stark verrauchten Wohnung in Sicherheit gebracht werden. Die freiwillige Feuerwehr Wemding entrauchte die Wohneinheit mittels technischem Gerät.

Der 29-Jährige, bei dem nachträgliche körperliche Beschwerden nicht auszuschließen waren, wurde von einer ebenfalls vor Ort befindlichen Polizeistreife der Donauwörther Inspektion wegen eines Verstoßes nach dem Bayerischen Landesstraf- und Verordnungsgesetz angezeigt. Ihn erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren. Ein Alkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 1,7 Promille. Sachschaden entstand ersten Angaben des Eigentümers zufolge nicht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.