Landkreis Donau-RiesRegionalnachrichten

Wemding: Nachbar handelt sich wegen Falschmeldung Ärger ein

Der 40-jährige Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Innenstadt von Wemdingen meldete sich am 11.03.2020, um 21.00 Uhr, telefonisch bei der Polizei in Donauwörth.
Er gab an, dass seine Nachbarin gerade ihre Kinder schlagen würde und ein Polizeieinsatz notwendig sei. Beim Eintreffen der Beamten vor Ort stellte sich jedoch heraus, dass der Mieter die Anschuldigungen komplett frei erfunden hatte. Der Mann hatte sich am Lärm der Nachbarskinder in der angrenzenden Wohnung derart gestört gefühlt, dass er zu der Lüge griff, um ein polizeiliches Einschreiten zu veranlassen. Die Kinder waren zu keiner Zeit misshandelt worden. Der 40-Jährige wurde vor Ort wegen Verdachts auf falsche Verdächtigung, Vortäuschen einer Straftat sowie Verleumdung angezeigt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.