Landkreis GünzburgRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Feuerwehr Günzburg: Fass mit unbekannter Flüssigkeit

Kurze Aufregung um ein kleines Fass, welches heute Mittag im Günzburger Industriegebiet entdeckt wurde.
Ein Arbeiter hat heute an einer Tankstelle in Günzburg, in der Peter-Henlein-Straße im Günzburger Industriegebiet, ein Fass entdeckt, das mit einer unbekannten Flüssigkeit gefüllt war. Da weder die Herkunft, noch die Art der Flüssigkeit bekannt war, wurde die Feuerwehr gegen 12:15 Uhr hinzugezogen.

Mit Schutzausrüstung Informationen gesammelt
Unter Einsatz von Pressluftatmern wurden Messungen durchgeführt, sowie ein Zettel, der am Fass angebracht war, geprüft. Aus den gesammelten Informationen konnte kein eindeutiger Stoff ausgemacht werden. Laut Einsatzleiter und Kommandant der Feuerwehr Günzburg Christian Eisele, bestand keine akute Explosionsgefahr.

Hatte eine Werkstatt das Fass entsorgt?
Der Fachberater Gefahrgut der Kreisfeuerwehrinspektion Günzburg Albert Müller geht von einem Gemisch aus Diesel, Altöl und weiteren Flüssigkeiten aus. Es wurde vermutlich vergangene Nacht von einem Unbekannten dort abgestellt. Nachdem das Fass in ein Umfass der Feuerwehr umgelagert wurde, entscheidet nun die Kreisverwaltungsbehörde darüber, wohin das unbekannte Gemisch gebracht werden soll. Der nahe Bereich wurde durch die Feuerwehr abgesperrt. Ein Einsatzleiter Rettungsdienst, ein Rettungswagen, sowie die Polizei Günzburg, die mit mehreren Streifen anrückte, waren in den Einsatz eingebunden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.