Landkreis Oberallgäu & KemptenRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Füssen: 20.000 Haushalte ohne Strom nach Brand in Umspannwerk

Am Samstag, 05.12.2020, kurz vor 10.00 Uhr bemerkte ein Spaziergänger an einem Umspannwerk am Weissensee im Ostallgäu Rauch. Er wählte daraufhin den Notruf die Feuerwehr.
Kurz darauf kam es zu einem vollständigen Stromausfall im Versorgungsbereich der Elektrizitätswerke Reutte (EWR). Betroffen waren davon etwa 20.000 Haushalte. Bei Eintreffen der Feuerwehr war starker Rauch erkennbar. Nach Lüften des Gebäudes konnte eine erste Analyse durchgeführt werden. Dem EWR gelang es anschließend die Stromversorgung nach und nach wieder zu gewährleisten.

Die Schadenshöhe ist noch nicht absehbar. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Die genaue Schadensursache und das Schadensausmaß werden derzeit durch das EWR geprüft.

Die Beamten des Kriminaldauerdienst Memmingen haben die ersten Ermittlungen vor Ort übernommen. Eingesetzt waren die Feuerwehr Füssen, der Rettungsdienst und die Polizei Füssen. Der Brand sorgte auch für eine Komplettsperrung der Autobahn 7. Der  Tunnel Reinertshofen wurde vorübergehend gesperrt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.