Landkreis Oberallgäu & KemptenRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Kreis Oberallgäu: Gelautomat in Sulzberg gesprengt – Hinweissuche

Derzeit laufen die Ermittlungen zur Sprengung eines Geldautomaten in der vergangenen Nacht, 25.11.2020, am Ortsrand von Sulzberg, im Kreis Oberallgäu.

Gegen 02.40 Uhr teilte eine Anwohnerin der Einsatzzentrale der Polizei einen lauten Knall mit. Wie sich schnell herausgestellt hatte, war dieser durch die Sprengung des Geldausgabeautomaten einer Bankfiliale in der Kemptener Straße verursacht worden. Der Automat befand sich in einem Container auf dem Parkplatz des Supermarktes gegenüber der Feuerwehr. Womit die Sprengung verursacht wurde, ist derzeit noch unklar und Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Nach Eingang des Notrufes leitete die Einsatzzentrale eine Fahndung nach den Flüchtenden ein, in die eine Vielzahl von Polizeibeamten eingebunden waren. Derzeit ist die Technische Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamts vor Ort, die den Tatort nach weiteren Sprengvorrichtungen absucht, um mögliche Gefährdungen für die Einsatzkräfte und Unbeteiligte auszuschließen. Da eine Brandentstehung nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde die Feuerwehr Sulzberg alarmiert.

Automat und Container zerstört
Nach derzeitigen Erkenntnissen handelte es sich um drei bis vier männliche Täter, die in ausländischer unbekannter Sprache kommunizierten und an den Inhalt des Geldautomaten in derzeit unbekannter Höhe gelangten. Der entstandene Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden, dürfte aber deutlich über mehreren 10.000 Euro liegen, da sowohl der Geldautomat als auch der Container durch die Explosion total zerstört wurden.

Kripo sucht Hinweise
Die Kemptener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter der Rufnummer 0831/9909-0 um Hinweise: Wem fielen im Bereich des Tatortes oder im gegenüberliegenden Wohngebiet in der vergangenen Nacht bzw. in den Tagen davor Personen oder Fahrzeuge auf?

Flucht wohl mit dunklen lautem Audi
Sehr wahrscheinlich flüchteten die Täter mit einem hochmotorisierten dunklen Fahrzeug, vermutlich der Marke Audi, vom Parkplatz in nördlicher Richtung, vermutlich fuhren sie auf die naheliegende Autobahn auf. Auffällig am Fahrzeug war ein deutlich hörbarer Sportauspuff einer hochmotorisierten Variante.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.