Landkreis Oberallgäu & KemptenRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Marktoberdorf: Gefahrstoff durch Sprengung vernichtet

Der Transport des aufgefundenen Kalium in einer Schule in Marktoberdorf ist beendet und die Chemikalie vernichtet. Es kam zu keinen Zwischenfällen.
Das heute Nachmittag durch die Technische Sondergruppe (TSG) übernommene Kalium (wir berichteten) wurde zwischenzeitlich mit einem Fahrzeug der Straßenmeisterei Marktoberdorf in einer Kiesgrube am Ortsrand von Marktoberdorf transportiert. Dort kam es dann zur kontrollierten Sprengung durch die spezialisierten Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts (TSG).

Während des Transports und der akustisch wahrnehmbaren Sprengung gegen 15.45 Uhr kam es zu keinerlei Zwischenfällen.

Die Polizei Marktoberdorf leitete den Gefahrguteinsatz und wurde von der Technischen Sondergruppe des Landeskriminalamts und der Bayerischen Bereitschaftspolizei unterstützt. Außerdem waren die Feuerwehr Marktoberdorf und der Rettungsdienst im Einsatz.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.