TOP-Nachrichten

Nächtlicher Murenabgang bei Oberstdorf

Schrecksekunde in der Nacht auf Samstag, 20.08.2022, in Tiefenbach bei Oberstdorf. Kurz nach Mitternacht kam es in dem kleinen Ortsteil von Oberstdorf zu einem Murenabgang.
Dieser ereignete sich zwischen Weidach und Tiefenbach. „Kurz nach Mitternacht löste sich eine 10 Meter breite und ca. 20 Meter hohe Mure im Bereich der Mühlbachstraße, gegenüber vom Oberstdorfer Hostel“, so ein Verantwortlicher der Gemeinde Oberstdorf. Aufgrund von Starkregen löste sich der Hand und rauschte nach unten. Dabei überspülte er eine Straße, einen Bach und überflutete dann noch einen Parkplatz, auf dem mehrere Fahrzeuge standen. „Wir hatten richtig Glück, dass es nachts passierte. Wäre es tagsüber zum Murenabgang gekommen, hätte es sicher Verletzte gegeben“, so einer der Verantwortlichen.

Kurz nach dem Abgang der 200 Quadratmeter großen Mure, wurde die Feuerwehr Tiefenbach und der Bauhof alarmiert. Mit einem Bagger wurde die Straße von Schlamm und Geröll befreit. Ob Autos beschädigt wurden, kann aktuell noch nicht gesagt werden.

Die Straße zwischen Weidach und Tiefenbach wurde gesperrt, ein Geologe war auch vor Ort. Ebenso gesperrt wurde am Freitagabend gegen 22.00 Uhr die Birgsauerstraße zwischen Oberstdorf und Birgsau. Aufgrund von Bauarbeiten an der Lawinengalerie wurde die Straße vorsorglich gesperrt.

Da dort die Gefahr von Murenabgängen sehr hoch ist, wurde am Samstagvormittag mit einer Drohne der Feuerwehr Sonthofen der Hang oberhalb der Baustelle abgeflogen. Gesucht wurden Verklausungen oder Geröll, das sich angesammelt hat und zur Gefahr werden kann.

Fotos: Davor Knappmeyer

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.