RegionalnachrichtenWeitere News

Kreis Günzburg: Inbetriebnahme einer Corona-Isoliereinrichtung in Krumbach

Der Landkreis Günzburg schafft Isoliereinrichtungen für pflegebedürftige Menschen nach einem Krankenhausaufenthalt. Landrat Dr. Hans Reichhart hat sich jetzt vor Ort über die Einrichtung an der Kreisklinik in Krumbach informiert.

Aufgrund des derzeit bestehenden Aufnahmestopps in Pflegeeinrichtungen dürfen zum Schutz der besonders gefährdeten Menschen in diesen Einrichtungen neue Bewohner nur dann einziehen, wenn eine vorausgehende 14-tägige Isolation gewährleistet werden kann. Da dies ist für so manche Pflegeeinrichtung nicht umsetzbar ist, häuften sich in den vergangenen Wochen in den Krankenhäusern des Landkreises Günzburg vermehrt pflegebedürftige Patienten, die nicht verlegt werden konnten.

Zwei Isolierstationen in Krumbach und Ichenhausen
Um diesem Spannungsverhältnis entgegenzuwirken, hat der Landkreis Günzburg in der Kurzzeitpflege Krumbach und in der Reha-Klinik Ichenhausen zwei Isoliereinrichtungen geschaffen. Der Landrat zeigt sich zufrieden: „Glücklicherweise konnten wir ein gravierendes Problem – das es vor Corona nicht gegeben hat – am Übergang von der Behandlung in einer Klinik in eine Pflegeeinrichtung lösen.“

Am 12. Mai 2020 konnten die ersten acht Patienten in die Isolierräume der Kurzzeitpflege Krumbach für 14 Tage verlegt werden. Im Anschluss an diese Isoliermaßnahme können die pflegebedürftigen Menschen wie gewohnt ins Pflegeheim umziehen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.