Deutschland & WeltGesundheitPolitikPromis & ShowbizWeitere NewsWirtschaft

Söder hofft auf einmütige Entscheidung mit Laschet über K-Frage


Foto: Rednerpult im Bundeskanzleramt, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – CSU-Chef Markus Söder (CSU) hofft auf eine einmütige Entscheidung mit dem CDU-Vorsitzenden Armin Laschet, wer von ihnen beiden Kanzlerkandidat der Union werden soll. „Wir haben vereinbart, dass wir womöglich erst Pfingsten und nicht schon Ostern darüber entscheiden. Hauptsache noch vor der Bundestagswahl und hoffentlich einmütig“, sagte Söder dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagausgaben).

Die CDU habe als größere Partei eine andere Stellung als die CSU, aber entschieden werde gemeinsam. Der Ausgang der Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz am 14. März müsse abgewartet werden. „Danach muss man die strategische Situation analysieren und gemeinsam abwägen. Das hat aber noch Zeit.“ Die Entscheidung falle „wahrscheinlich eher später als früher“. Das sei auch klug. Der bayerische Ministerpräsident sagte, auch neue Umfragen zeigten, wem die Menschen das meiste Vertrauen zumessen: „Da ist die Bundeskanzlerin einsam an erster Stelle.“ Er bekräftigte, man solle nicht glauben, dass diese Werte einfach übertragbar seien und der Weg ins Kanzleramt auch bei einer inhaltlichen Distanzierung von Angela Merkel gesichert sei. Und: „Es ist nach wie vor nicht ausgemacht, ob wir für die Corona-Politik Dank oder Quittung bekommen. Durch die enttäuschten Hoffnungen ist die Stimmung schwieriger als vorher.“

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.