Deutschland & WeltGesundheitPolitikPromis & ShowbizWeitere NewsWirtschaft

Union kritisiert russische Truppenbewegungen an Grenze zu Ukraine


Foto: Fahne von Russland, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Union hat besorgt auf Berichte reagiert, nach denen Russland umfangreiche Truppen und Material an die Ost- und Nordgrenze der Ukraine verlegt. Die Berichte seien „höchst alarmierend“, sagte der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Jürgen Hardt, am Dienstag.

„Diese Verlegung findet in einer Zeit statt, in der die Waffenstillstandsvereinbarung zunehmend wieder gebrochen wird und Menschen sterben.“ Das „militärische Säbelrasseln“ des russischen Präsidenten Wladimir Putin sei „hochgefährlich“. Er säe nicht nur „zusätzliche Instabilität“ in Europa, sondern gebe den „vom Kreml dirigierten Separatisten im Donbass“ zusätzliche Rückendeckung, sich an die Minsker Vereinbarungen nicht zu halten. „Putin muss wissen, dass die transatlantischen Partner fest an der Seite der Ukraine stehen“, fügte der CDU-Politiker hinzu.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.