Wirtschaft

Erste Dachbox im Twin-Sheet-Verfahren gefertigt: GKV/TecPart-Innovationspreis für die AL-KO Kunststofftechnik

„Spitzenleistungen in Konstruktion, Fertigungstechnik und kunststoffgerechter Lösung“

Hohe Auszeichnung für die AL-KO Kunststofftechnik: Das innovative Tiefzieh-Unternehmen aus Bayerisch-Schwaben hat den GKV/TecPart-Innovationspreis für die Dachbox Packline NX 215 erhalten. AL-KO fertigt dieses Produkt im Auftrag für das norwegische Unternehmen Packline. Der TecPart – Verband Technische Kunststoffprodukte –, der den Preis in diesem Jahr zum 17. Mal verliehen hat, würdigte im Rahmen der K-Messe in Düsseldorf die „Spitzenleistungen in Konstruktion, Fertigungstechnik und kunststoffgerechter Lösung“, die AL-KO bei der Dachbox Packline NX 215 in vielerlei Hinsicht erkennen lässt.

Eine hochrangige Expertenjury – fünf Vertreter aus den Bereichen Maschinenbau, Industrie, Wissenschaft, Ausbildung und Materialhersteller – ermittelte die Preisträger. Erstmals wurden 2016 neben acht Spritzguss-Lösungen auch zwei Thermoform-Produkte aufgrund ihres hohen Innovationsgrades ausgezeichnet, darunter auch die Dachbox Packline NX 215. AL-KO sei mit einer 215 Zentimeter langen thermogeformten Dachbox für Autos in der Oberflächengüte ein „Glanzstück mit geringen Spaltmaßen gelungen“, lobte TecPart-Geschäftsführer Michael Weigelt bei der Preisverleihung. Das im Twin-Sheet-Verfahren hergestellte Produkt hatte bereits im September zur Automechanika in Frankfurt einen Design-Award erhalten. Konstruktiv lag die Herausforderung in der Umsetzung der Design-Vorgaben – unter Berücksichtigung der Aspekte Genauigkeit, Festigkeit und erhöhte Sicherheit. Um dies zu erreichen, wurden spezielle Klebetechniken und Zwei-Komponenten-Hochleistungskleber verwendet. Das Ergebnis: eine Dachbox mit harmonischem Übergang von Deckel und Unterteil mit minimalem Überstand – und einem Gesamtgewicht von nur 23 Kilogramm.

Lothar Grimm, Prokurist der AL-KO Kunststofftechnik, freute sich über die hochrangige Auszeichnung: „Design, und Produktion der Dachbox stellen besonders hohe Anforderungen an die Oberflächengüte und Einhaltung engster Toleranzen“, betonte er. Dies gelte vor allem für die Spaltmaße am fertigen Produkt und die Bohrungen, die später die einzelnen Montagebaugruppen aufnehmen. „Um die Sichtflächen mit Glanzoptik zu versehen, nutzt AL-KO hochwertige Halbzeuge. Die Besonderheit an der Dachbox Packline NX 215: Sie ist die erste Dachbox, bei der die Unterschale im sogenannten Twin-Sheet-Verfahren hergestellt wird. Deckel und Unterteil folgen nicht dem üblichen Schachtel-Deckel-Prinzip, sondern bilden einen harmonischen Übergang. Die Dichtigkeit des Systems gewährleisten spezielle Elastomer-Profildichtungen.

Eine hochwertige Optik ist schön und recht. Nicht weniger wichtig sind aber die Punkte Gewicht und Sicherheit: Die die Unterschale der Dachbox Packline NX 215 ist zweilagig aufgebaut. Dazu wurde die Frontpartie der Unterschale zusätzlich mit einem ebenfalls tiefgezogenen Teil verstärkt. Diese Doppelwandigkeit erhöht die Stabilität und Festigkeit – und damit im Falle eines Aufpralls auch die Verkehrssicherheit.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.