RegionalnachrichtenTOP-NachrichtenWirtschaft

Fujitsu Channel Award: Günzburger Systemhaus erhält Auszeichnung

Feha Büro-Technik, das Günzburger Systemhaus, erhält für das deutschlandweit interessanteste IT-Projekt im Bereich „Client-Computing“ den Fujitsu Channel Award „Partner des Jahres“.
Fujitsu ist derzeit der einzige IT-Hersteller, der noch in Deutschland PC’s und Server in seinem Werk in Augsburg produziert.

Feha Büro-Technik wurde als Fujitsu-Partner für das innovative IT-Projekt ausgezeichnet, bei dem das Systemhaus für einen ihrer Kunden, der Fitnessgeräte entwickelt und produziert, für die Auswahl und Lieferung der IT-Komponenten eines biometrischen Fitness-Scan-Systems verantwortlich war. Zentrale Komponente war hierbei ein leistungsstarker Mini-PC von Fujitsu. „Fujitsu war bei diesem Projekt für uns der richtige Hersteller da wir durch die kurzen Wege zum Werk in Augsburg das System bereits vorab auf die hohen Anforderungen des Kunden intensiv testen konnten“ führt Alfred Schmalberger aus. Im ersten Projektabschnitt beauftragte der Fitnessgerätehersteller die Feha mit IT-Gerätschaften für 400 Fitness-Scan-Systeme.

Der Projektverantwortliche bei Feha, IT-Leiter Alfred Schmalberger, reiste nach Eichstätt und nahm dort die Auszeichnung von Louis Dreher (Fujitsu Senior Director Channel Deutschland) entgegen. „Diese Auszeichnung macht uns sehr stolz, da sie zeigt, dass wir als mittelständisches IT-Systemhaus in der Lage sind, interessante und innovative IT-Projekte durchzuführen, welche deutschlandweit eine große Aufmerksamkeit erregen“, so Alfred Schmalberger.

Das durchgeführte IT-Projekt ist für Fujitsu so interessant, dass es am 08. und 09. November 2017 beim Fujitsu-Forum 2017 in München, Europas größte Veranstaltung eines IT-Herstellers mit über 10.000 Fachbesuchern aus aller Welt, vor- und ausgestellt wurde. Foto: Björn Scholz

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.