Home » Allgemein » Regionalnachrichten » Günzburg: Auch der Kultursommer fällt wegen Corona aus
Corona Absage Kultursommer Guenzburg
Während des Kultursommers sind hunderte Besucher in der Innenstadt unterwegs. In diesem Jahr (2020) entfällt die Kultur-Reihe aufgrund der Corona-Pandemie. Foto: Rainer Kurz/Stadt Günzburg

Günzburg: Auch der Kultursommer fällt wegen Corona aus

Nach der Absage der Stadt Günzburg des Maibaumfestes, des Guntiafestes und des Volksfestes, hat es nun auch den Kultursommer erwischt.

Der für Bayern ausgerufene Katastrophenfall hat weitere Auswirkungen auf Günzburg und Umgebung: Nachdem am Montag aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Regelungen bereits das Guntiafest abgesagt wurde, so wie auch das Volksfest Günzburg nicht stattfinden kann,  sieht sich die Stadtverwaltung Günzburg nun gezwungen, auch den diesjährigen Kultursommer zu canceln. Damit finden zum ersten Mal in der 16-jährigen Geschichte des Günzburger Kultursommers zwischen Juni und September keine Open-Air-Events in der Innenstadt statt.

Startschuss für den Kultursommer wäre in diesem Jahr der 4. Juni 2020 gewesen, am 5. September 2020 hätte ein Weinfest den Kultursommer beendet. Das Programm für den jährlichen Kultur-Höhepunkt der Großen Kreisstadt stand bereits fest: Mehr als 30 Künstler wären auf den Bühnen am Marktplatz, am Lannionplatz und unter anderem auch in der Hofgasse zu hören gewesen. „Von Country-Sound bis klassischer Orgelmusik – der Kultursommer hätte wieder für jeden Musikliebhaber etwas Passendes geboten. Auch ein neuer, kreativer Kultursonntag mit Aktionen für Familien wurde von uns konzipiert und fest eingeplant“, sagt Kulturamtsleiterin Karin Scheuermann.

Oberbürgermeister Gerhard Jauernig betont: „Ich bedauere die Absage sehr. Aber der Schutz unserer Bürger und der auftretenden Künstler hat jetzt oberste Priorität.“ Schließlich sei der Kultursommer immer ein Sammelpunkt für hunderte Besucher aus Nah und Fern. „Nach intensiven Beratungsgesprächen mit den Amtsleitern des Rathauses sind wir deshalb zu dem Entschluss gekommen, dass ein Schutz der Bevölkerung nur dann vollständig gewährleistet werden kann, wenn der Kultursommer nicht stattfindet“, erklärt Jauernig. Günzburg orientiere sich bei dieser Entscheidung an den Regelungen der Staatsregierung.

In ganz Bayern sind Großveranstaltungen bis Ende August untersagt. Konkrete Angaben, ab wann ein Event als Großveranstaltung gilt, gibt es bisher jedoch nicht.

Die Stadt Günzburg schließt sich mit der Entscheidung aber vielen anderen bayerischen Städten an, die für den Sommer geplante Veranstaltungen bereits gecancelt haben.

Anzeige
WhatsApp chat