Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Jubiläum: 10 Jahre Kinderfeuerwehr Reisensburg
Foto: Feuerwehr Reisensburg

Jubiläum: 10 Jahre Kinderfeuerwehr Reisensburg

Die Kinderfeuerwehrgruppe der Feuerwehr Reisensburg feiert in diesem Jahr ihr 10-jähriges Bestehen und veranstaltet einen „Kinderfeuerwehrtag“.
Im September 2009 wurde sie damals von der Freiwilligen Feuerwehr Reisensburg ins Leben gerufen, mit dem Ziel die Nachwuchsarbeit in der Feuerwehr weiter zu fördern und so Mitglieder für die Jugendfeuerwehr und später dann auch für die aktive Wehr zu gewinnen.

Der Kinderfeuerwehrgruppe Reisensburg können Kinder ab dem 8. Lebensjahr beitreten. Die Kinder werden hier auf eine spielerische Art und Weise an das Thema Feuerwehr herangeführt. Spaß und Spiel stehen aber ganz klar im Vordergrund, aber auch Brandschutzerziehung und die doch so wichtigen Verhaltensregeln in einem Notfall haben Priorität. Die feuerwehrtechnische Ausbildung, so wie sie zum Beispiel bei der Jugendfeuerwehr ist, steht im Hintergrund.

Die KiFeu-Gruppe war ursprünglich dem Feuerwehrverein der Freiwilligen Feuerwehr Reisensburg untergeordnet, aber seit der Änderung des Bayerischen Feuerwehrgesetzes 2017 können Kinder ab dem 6. Lebensjahr nun offiziell einer Feuerwehr beitreten und somit ist nun die KiFeu-Gruppe auch offizieller Teil der gemeindlichen Feuerwehr Günzburg.

Die Freiwillige Feuerwehr Reisensburg kann auf durchwegs 10 Jahre erfolgreiche Kinderarbeit zurückblicken, denn schon viele Kinder sind in die Jugendfeuerwehr übergetreten und mittlerweile leisten auch schon fünf ehemalige Kinderfeuerwehrler ihren ehrenamtlichen Dienst in der aktiven Wehr. Aber auch die vielen netten Kontakte, die zu Elternteilen geknüpft wurden, mit zum Teil Beitritten zum Feuerwehrverein, sind überaus positiv zu bewerten.

Kinderfeuerwehrtag am Samstag, 13.Juli 2019
Anlässlich des 10-jährigen Bestehens feiert die Feuerwehr einem „Kinderfeuerwehrtag“ am Samstag, 13.Juli 2019 von 10.00 bis 15.00 Uhr. Neben einer Ausstellung von Polizei, Rettungs-dienst, THW und Feuerwehr, wird noch einiges an Programm für „jung & alt“ geboten. Die kleinen und großen Feuerwehrler freuen sich auf Ihren Besuch. (Bericht: Thomas Burkhart)

Anzeige