Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Günzburg: Polizei musste sich um betrunkenen Legoland-Besucher kümmern
Flaschen mit Kronkorken
Symbolfoto: v.poth - Fotolia

Günzburg: Polizei musste sich um betrunkenen Legoland-Besucher kümmern

Am Nachmittag des 20.07.2019 verständigten Mitarbeiter des LEGOLAND-Freizeitparks die Polizei, dass sich dort ein pöbelnder, offensichtlich unter Alkoholeinfluss stehender, Gast aufhielt.
Dieser musste des Parks verwiesen werden. Durch die eingesetzten Polizeibeamten wurde festgestellt, dass der 43-jährige Mann tatsächlich alkoholisiert war. Zur Unterbindung einer Fahrt unter Alkoholeinfluss wurden von den Beamten seine Autoschlüssel sichergestellt. Im Zuge der weiteren Sachverhaltsabklärung wurde bei dem Mann eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt. Zudem stellte sich im Verlauf der Kontrolle heraus, dass der 43-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und trotzdem mit seinem Pkw zu dem Freizeitpark gefahren war. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachtes eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Anzeige