Home » Die gute Sache » Kinderhaus Hagenweide: fleißiger Elternbeirat finanziert teures Lernspielzeug
Günzburg KinderhausHagenweide_Elternbeirat_Spende_Kinder
Oberbürgermeister Gerhard Jauernig freut sich gemeinsam mit den Kindern des Kinderhauses Hagenweide, dem Elternbeirat und der Leiterin Monika Hirning über die Geschenke im Wert von 2.000 Euro. Foto: Julia Ehrlich/ Stadt Günzburg

Kinderhaus Hagenweide: fleißiger Elternbeirat finanziert teures Lernspielzeug

Seit Jahren liebäugelt Monika Hirning, Leiterin des Kinderhauses Hagenweide mit ihren Kollegen mit der Anschaffung des „Pertra“-Fördermaterials.  Aufgrund der hohen Kosten des Lernspielzeugs schieben sie den Kauf immer wieder auf.
Der Elternbeirat erfüllt nun den Wunsch und macht bei der Übergabe den Kindern, Erziehern und Oberbürgermeister Gerhard Jauernig eine große Freude.

Der Elternbeirat im Kinderhaus Hagenweide unterstützt das Personal an Veranstaltungen und kümmert sich beim Sommerfest und auf dem Laternenfest um das leibliche Wohl der Besucher. Zweimal im Jahr veranstalten die Mitglieder zudem einen Basar rund ums Kind. „Der Erlös kommt voll und ganz unseren Kindern zu Gute. Durch die Einnahmen werden Ausflüge und Sonderanschaffungen finanziert“, erklärt Elternbeiratsvorsitzende Carina Weck.

In diesem Jahr ist es nun soweit: Das verdiente Geld in Höhe von 2.000 Euro wird in das Pertra-Fördermaterial investiert. Es fördert spielerisch die Entwicklung von spezifischen und unspezifischen Vorläuferfähigkeiten für Lesen, Schreiben, Rechnen und die Anbahnung von Alltagsfähigkeiten. Die Kinder dürfen nun mit diesen drei Pertra-Koffern spielen: Handgeschicklichkeit, Grafomotorik und Mathematik. Durch die Interaktionen werden auch die soziale und emotionale Kompetenz sowie die Entfaltung von Kreativität und Fantasie unterstützt.

Oberbürgermeister Gerhard Jauernig und die Kinder des Kinderhauses überzeugen sich bei der Übergabe gleich selbst vom neuen Spielmaterial und staunen gemeinsam nicht schlecht, was sich alles in den Koffern befindet. „Ich bedanke mich ganz herzlich für Ihr Engagement bei den Sonderanschaffungen und für Ihre Mühe bei der damit einhergehenden Arbeit“, sagte Oberbürgermeister Jauernig und fügte mit einem Schmunzeln hinzu „der Dank geht natürlich auch an die zahlreichen Kuchen-Esser, die mit ihrem Kauf die Anschaffung möglich machten.“

„Wir hoffen, dass die Kinder ganz viel Spaß dabei haben werden. Und vielleicht folgen dann in den kommenden Jahren noch die weiteren vier Lernkoffer“, so Carina Weck.

Anzeige
x

Check Also

Täter versucht einzubrechen

Kissendorf: Einbruch im Ziegeleiweg

Im Zeitraum vom 16.10.2019 bis 20.10.2019 brach ein bislang unbekannter Täter, in Kissendorf, im Ziegeleiweg, in ein Wohnanwesen ein. In dem Haus durchwühlte der Täter ...

Polizeifahrzeug Blaulicht Neutral

Kötz: Betrügerischer Kammerjäger spart nicht mit Beleidigungen

Ein Bewohner von Kleinkötz beauftragte über das Internet einen Mann, der ihm ein Wespennest im Haus entfernen sollte. Dieser besprühte das Wespennest und verlangte dafür ...