Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Burgau » Kreis Günzburg: Zeugen zu drei von vier Unfallfluchten gesucht
Unfallflucht Zeugen gesucht
Die Polizei sucht nach Hinweise zu einem unfallflüchtigem Fahrzeug. Foto: Mario Obeser

Kreis Günzburg: Zeugen zu drei von vier Unfallfluchten gesucht

Im Landkreis Günzburg wurden am 16.01.2020 vier Unfallfluchten bekannt. Zu drei der mitgeteilten Unfallfluchten werden die verantwortlichen Fahrzeugführer gesucht.

Unfallflucht auf Supermarktparkplatz in Offingen
Eine Autofahrerin parkte Donnerstagmittag ihren roten Renault Clio zunächst auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Offinger Bahnhofstraße und tätigte für kurze Zeit ihre Einkäufe. Im Anschluss besuchte sie noch einen anderen Supermarkt in der Straße Am Sportplatz. Dort hielt sie sich ebenfalls kurze Zeit zum Einkaufen auf. Zuhause musste sie dann an ihrem Auto einen Schaden an der Stoßstange hinten rechts feststellen, der vor ihrer Einkaufstour noch nicht da war. Beamte der Polizei Burgau, die den Unfall aufnahmen, stellten an der Stoßstange Kratzer und eine Delle fest. Die Reparaturkosten werden auf 1.000 Euro geschätzt. Zeugen, die auf einem der beiden Supermarktparkplätzen Beobachtungen zum Unfallhergang gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Burgauer Polizei unter der Nummer 08222/9690 in Verbindung zu setzen.

Beim Rückwärtsfahren in Leipheim Kinderwagen angefahren
Am 16.01.2020, gegen 12.30 Uhr, ging eine 28-jährige Frau mit einem Kinderwagen und ihrem einjährigen Kind auf der Anderas-Weiss-Straße in Leipheim spazieren. Etwa auf Höhe Hausnummer 6 kam dann ein schwarzer Pkw-Kombi rückwärts aus einer Hofeinfahrt und stieß dabei gegen den leeren Kinderwagen. Der Fahrer des Pkw blieb kurz stehen und fragte, ob er den Kinderwagen angefahren hätte. Nachdem die Frau dies bejahte, fuhr der Pkw-Fahrer davon, ohne sich weiter zu kümmern. An dem Kinderwagen entstand ein Schaden von etwa 50 Euro.

Zeuge beobachtet Unfallflucht in Günzburg
Gegen 13.00 Uhr, ebenfalls am 16.01.2020, parkte eine 27-jährige Frau ihren Pkw in Günzburg, in der Reindlstraße auf dem Parkplatz eines Schuhgeschäftes. Als sie gegen 13.40 Uhr zu ihrem Pkw zurückkehrte, stellte sie fest, dass ihr geparkter Pkw von einem unbekannten Fahrzeug hinten links angefahren worden war. Nachdem ein Zeuge das Kennzeichen des geflüchteten Pkw notiert hatte, konnte im Rahmen der weiteren Ermittlungen festgestellt werden, dass für den geflüchteten Pkw kein gültiger Versicherungsschutz besteht. Am angefahrenen Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro.

Im Vorbeifahren Außenspiegel gestreift in Günzburg
Eine 27-jährige Pkw-Fahrerin stand am 16.01.2020, gegen 08.00 Uhr verkehrsbedingt wegen des Rückstau an der Ampel stadteinwärts auf der Augsburger Straße, kurz vor der Kreuzung Tulpenstraße. Ein bisher unbekannter Pkw kam von hinten herangefahren und wollte links an dem stehenden Pkw vorbeifahren. Hierbei streifte der vorbeifahrende Pkw jedoch den linken Außenspiegel des stehenden Pkw, wobei dessen Spiegel beschädigt wurde. Der vorbeifahrende Pkw fuhr weiter, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Günzburg, Telefonnummer 08221/919-0.

Anzeige