Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Krumbach (Schwaben) » Krumbach: Durch Fake-Mail Kreditkartendaten ausgespäht – 1.700 Euro Schaden
EC-Karte
Symbolfoto: Eisenhans - Fotolia

Krumbach: Durch Fake-Mail Kreditkartendaten ausgespäht – 1.700 Euro Schaden

Am Donnerstag, 23.01.2020, erstattete ein 57-jähriger Mann Anzeige, weil dessen Kreditkarte mit 1.700 Euro belastet worden war.
Der Geschädigte hatte eine E-Mail erhalten, welche den Anschein erweckte, von einem bekannten Bezahldienst zu stammen. Hier sollten die Kreditkartendaten verifiziert werden. Der Geschädigte gab seine Daten ein, verschickte die E-Mail jedoch nicht, sondern informierte sich telefonisch beim Bezahldienst. Von dort wurde er sofort angewiesen, die Daten zu löschen. Als der Geschädigte dies ausführte, schloss sich das Fenster und die Daten waren weg. In der Folge wurde die Kreditkarte von einem unbekannten Täter eingesetzt und mit 1.700 Euro belastet.

Anzeige