Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Leiter der Polizeiinspektion Günzburg in den Ruhestand verabschiedet
Ernst Maguhn in den Ruhestand verabschiedet. Foto: Polizei

Leiter der Polizeiinspektion Günzburg in den Ruhestand verabschiedet

Am 22.09.2015 erhielt Erster Polizeihauptkommissar Ernst Maguhn aus den Händen von Polizeipräsident Werner Strößner seine Urkunde zur Versetzung in den Ruhestand. Kriminaloberkommissar Michael Nagl übernimmt für vorübergehend das „Ruder“ bei der Polizeiinspektion Günzburg.

Erster Polizeihauptkommissar Ernst Maguhn, Polizeipräsident Werner Strößner. Foto: Polizei

Erster Polizeihauptkommissar Ernst Maguhn, Polizeipräsident Werner Strößner. Foto: Polizei

Der derzeitige Leiter der Günzburger Polizeiinspektion wird mit Ablauf des Monats September in den Ruhestand eintreten. Polizeipräsident Strößner würdigte im Rahmen einer Feierstunde im Günzburger Forum am Hofgarten Ernst Maguhn als positiven Vertreter „der bewährten, alten Schule, der als gerechter Chef seine Mannschaft hinter sich versammeln konnte. Die dadurch hohe Arbeitszufriedenheit bei ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist der Lohn ihrer Bemühungen“. Als Erinnerung überreichte Strößner symbolisch ein Lego-Motorrad in Anlehnung an eines der Hobbys von Maguhn und der Tatsache, dass er nicht nur in seinem Dienstbereich, sondern auch „in einem Staat im Staate, dem Legoland, für Sicherheit sorgte“.

Sicherlich einzigartig ist der berufliche Werdegang von Ernst Maguhn, der vier Jahrzehnte im Dienste der Polizeiinspektion Günzburg stand.

Erster Polizeihauptkommissar Ernst Maguhn. Foto: Polizei

Erster Polizeihauptkommissar Ernst Maguhn. Foto: Polizei

Nach seinem Eintritt in die Bayerischen Polizei im Oktober 1972 begann Maguhn im Anschluss an seine Ausbildung im Mittleren Polizeivollzugsdienst im Jahr 1975 seinen Dienst bei der damaligen Landespolizeistation Günzburg. Das Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege schloss er erfolgreich im Jahr 1982 ab. Maguhn arbeitete sich über die Position des Dienstgruppenleiters zum Amt des Verfügungsgruppenleiters und gleichzeitig stellvertretenden Dienststellenleiters nach oben, das ihm 1997 verliehen wurde. Im Juni 2006 trat Ernst Maguhn die Nachfolge von Peter Maier an und wurde zum Leiter der Polizeiinspektion Günzburg ernannt.

Einer der Höhepunkte als Einsatz- und Inspektionsleiter war die große Anti-Atom-Demonstration auf dem Günzburger Markplatz im Frühjahr 2011. Damals hatten sich nach dem Unfall im Kernkraftwerk Fukushima rund 8.000 Menschen versammelt, um gegen Atomkraft zu demonstrieren.

Kriminaloberkommissar Michael Nagl. Foto: Polizei

Kriminaloberkommissar Michael Nagl. Foto: Polizei

Für die kommenden sechs Monate wird Kriminaloberkommissar Michael Nagl vom Polizeipräsidium Schwaben Nord die Leitung der Polizeiinspektion Günzburg kommissarisch im Rahmen seiner Führungsbewährung übernehmen. Der 33-jährige gebürtige Krumbacher, seit 2000 im Polizeidienst, war seit 2013 bei verschiedenen Dienststellen und Sachgebieten des Polizeipräsidiums Schwaben Nord tätig und zeichnete sich dort durch sein großes Engagement aus.


Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Am 22.09.2015 erhielt Erster Polizeihauptkommissar Ernst Maguhn aus den Händen von Polizeipräsident Werner Strößner seine Urkunde zur Versetzung in den Ruhestand. Kriminaloberkommissar Michael Nagl übernimmt für vorübergehend das "Ruder" bei der Polizeiinspektion Günzburg. Der derzeitige Leiter der Günzburger Polizeiinspektion wird mit Ablauf des Monats September in den Ruhestand eintreten. Polizeipräsident Strößner würdigte im Rahmen einer Feierstunde im Günzburger Forum am Hofgarten Ernst Maguhn als positiven Vertreter „der bewährten, alten Schule, der als gerechter Chef seine Mannschaft hinter sich versammeln konnte. Die dadurch hohe Arbeitszufriedenheit bei ihren Mitarbeiterinnen…

Review Overview

Summary : Finden sie diesen Beitrag lesenswert? Dann bewerten sie ihn!

User Rating: Be the first one !
Anzeige