Home » Allgemein » Interessante Meldungen » Krumbacher Traditionsrestaurant: Flammen im Dachstuhlbereich richten erheblichen Schaden an
Brand in Krumbacher Traditionsrestaurant. Foto: Mario Obeser

Krumbacher Traditionsrestaurant: Flammen im Dachstuhlbereich richten erheblichen Schaden an

Im Bereich des Dachstuhles im Gebäude des Traditionsrestaurants Kachelofen in Krumbach (Schwaben), wurde am 30.06.2017, gegen 20.30 Uhr, ein Feuer mitgeteilt.
Am Freitagabend wurde Feuer und starke Rauchentwicklung im Dachstuhlbereich eines denkmalgeschützten Gebäudes, in dessen Erdgeschoß sich das Restaurant Kachelofen befindet, mitgeteilt. Offensichtlich war es im Dachgeschoß, welches sich derzeit im Rohbau befindet und umgebaut wird, zu offenen Flammen gekommen, welches den Dachstuhl teilweise zerstörte. Die Gäste des Restaurants konnten glücklicherweise rechtzeitig evakuiert werden, so dass es zu keinen Verletzten gekommen war.

Feuerwehr und Polizei sperrten den Bereich mit Absperrbändern, mussten aber teilweise dennoch Schaulustige, die sich zahlreich sammelten, aus dem Gefahrenbereich wegschicken. Auch eine Streife der Krumbacher Sicherheitswacht unterstützten dabei.

Der Sachschaden, durch die Flammen und das Löschwasser in dem mehrstöckigen Haus, wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt. Die Feuerwehren brachten das Feuer relativ schnell unter Kontrolle und verhinderten ein Ausbreiten auf die benachbarten Gebäude.

Es waren rund 60 Kräfte der Feuerwehren aus Krumbach, Billenhausen und Edenhausen. Sie waren bis in die Morgenstunden mit den Löscharbeiten beschäftigt. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen, einem Notarzt und einer Einsatzleiterin Rettungsdienst an der Einsatzstelle. Die Kreisfeuerwehrinspektion Günzburg war ebenfalls mit einigen Kräften am Brandobjekt. Brandermittler der Kriminalpolizei Memmingen müssen nun die Brandursache herausfinden.

Anzeige