Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Festnahme nach Einbruch in Autohaus und Tresordiebstahl in Günzburg
Handschellen angelegt
Symbolfoto: © jinga80 - Fotolia.com

Festnahme nach Einbruch in Autohaus und Tresordiebstahl in Günzburg

An einem Wochenende im Juni stiegen bislang unbekannte Täter über ein aufgebrochenes Rolltor in ein Günzburger Autohaus in der Robert-Koch-Straße in Günzburg ein. Nun gab es eine Festnahme.

Nach Aufbrechen zweier Feuerschutztüren im Inneren gingen diese zielgerichtet einen ca. 250 Kilogramm schweren Standtresor an. Mit einem Hubwagen der Firma transportierten sie diesen nach draußen und luden ihn auf den einen im Hof abgestellten Pkw-Anhänger Anschließend entwendeten sie den Anhänger mitsamt des Tresors, in dem sich hochwertige Diagnosegeräte im Wert von mehreren zehntausend Euro sowie mehrere hundert Euro Wechselgeld befanden. Von dem Diebesgut fehlt nach wie vor noch jede Spur.

Zum Abtransport des Anhängers muss ein entsprechendes Zugfahrzeug verwendet worden sein. Für die Kriminalpolizei Neu-Ulm stellt sich deshalb die Frage, wer in der Nacht zum vergangenen Sonntag oder Montag im Günzburger Osten verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat. Hinweise bitte an die Kripo Neu-Ulm, Telefon 0731/8013-200.

Rumäne als dringend Tatverdächtiger festgenommen
Nun hat die Kriminalpolizei Neu-Ulm aufgrund der damals vor Ort gesicherten Spuren einen 26-Jährigen ermitteln können. Aus polizeilicher Sicht gilt der Rumäne als dringend tatverdächtig. Die Staatsanwaltschaft Memmingen ermittelt.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Einbruchschutz

Einbruchschutz: Kriminalpolizei lädt zum Abendvortrag ein

Die Kripo Augsburg lädt wieder ein zu einer Informationsveranstaltung, diesmal zum Thema „Einbruchschutz“ – wie schütze ich mich vor ungebetenen Besuchern, wie kann man Einbrüchen ...

Warnung vor Betrug

Betrüger versuchten es mit dem Enkeltrick

Am 19.10.2017 waren in Lechhausen und Oberhausen wieder Telefonbetrüger aktiv, diesmal aber mit der altbekannten Enkeltrickmasche. Gegen 14.30 Uhr erhielt ein 73-jähriger Rentner einen Anruf ...