Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Mehrere Verkehrsunfälle im Kreis Günzburg
Blaulicht auf Einsatzfahrzeug
Symbolfoto: Mario Obeser

Mehrere Verkehrsunfälle im Kreis Günzburg

Die Polizei musste am 30.11.2017 zu mehreren Verkehrsunfällen ausrücken. In einem Fall war Alkohol im Spiel.

In Günzburg Vorfahrt nicht beachtet
Am gestrigen Nachmittag bog ein 59-Jähriger mit seinem Pkw von der Reindlstraße nach rechts auf die Weißenhorner Straße ein. Dabei übersah er einen auf der Weißenhorner Straße herannahenden vorfahrtsberechtigten Pkw. Dieser wurde von einer 36-Jährigen gelenkt. Zwischen beiden Fahrzeugen kam es zum Zusammenstoß, bei welchem ein Schaden von etwa 2.000 Euro entstand.

Auffahrunfall in Günzburg
Eine 36-jährige Pkw-Fahrerin musste gestern Nachmittag in der Ulmer Straße verkehrsbedingt abbremsen. Ein ihr unmittelbar nachfolgender 18-jähriger Pkw-Fahrer konnte aufgrund eines unzureichenden Sicherheitsabstandes nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf den Pkw der 36-Jährigen auf. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt ungefähr 5.000 Euro.

17-Jähriger Zweiradfahrer übersieht in Leipheim einen PKW
Gestern Abend fuhr ein 17-Jähriger mit seinem Leichtkraftfahrzeug rückwärts aus einer Hofeinfahrt auf die Fahrbahn des Jahnweges ein und übersah dabei einen im Jahnweg geparkten Pkw. Beim Zusammenstoß mit diesem Fahrzeug entstand ein Gesamtschaden von ca. 2000 Euro.

Unfall bei Straßenglätte bei Günzburg
Etwa gegen 21.30 Uhr befuhr ein 42-Jähriger mit seinem Pkw die Günzburger Straße in Richtung Leipheim. Hierbei verlor er auf der vereisten Fahrbahn aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen, welcher von einem 61-Jährigen gelenkt wurde. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass er 42-Jährige auf seinem Pkw Sommerreifen montiert hatte. Die 41-jährige Beifahrerin im Pkw des 61-Jährigen wurde leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 9.000 Euro.

Betrunkene verursacht Totalschaden in Krumbach
Gegen 21.55 Uhr, fuhr eine 30-jährige Pkw-Fahrerin auf der Bahnhofstraße in Krumbach in nördlicher Richtung. Aufgrund einer bestehenden Alkoholisierung erkannte die Frau den dortigen Kreisverkehr zu spät. Sie fuhr auf die Verkehrsinsel, prallte gegen ein Verkehrsschild und kam anschließend an einem Findling zum Stehen. Am Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Führerschein der Fahrerin wurde sichergestellt.

Anzeige