Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Krumbach (Schwaben) » Langenhaslach: Ehemalige Gaststätte Adler durch Feuer zerstört
Langenhaslach Brand ehemalige Gaststätte Adler

Langenhaslach: Ehemalige Gaststätte Adler durch Feuer zerstört

In Langenhaslach, im Kreis Günzburg, brannte am 03.01.2018 in den frühen Morgenstunden der ehemalige Gasthof Adler (Huber-Haus).
Das denkmalgeschützte Gebäude, in der Hauptstraße im Ortskern von Langenhaslach (Markt Neuburg a.d.Kammel), stand bereits beim Eintreffen der Einsatzkräfte, um kurz nach 02.07 Uhr, in Vollbrand. Anwohner teilten den Brand mit. Die alarmierten Kräfte der Feuerwehren konnten ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude verhindern. Es gibt aktuell auch keine Erkenntnisse, dass sich Personen im Gebäude befinden. Das Feuer war aus noch unbekannter Ursache im Bereich des Dachstuhls ausgebrochen.

Der Rettungsdienst sichtete sechs Personen aus zwei benachbarten Häusern, die der starken Rauchentwicklung ausgesetzt waren. Nach ersten Erkenntnissen zog sich eine Person eine leichte Rauchgasvergiftung zu.

Nach uns vorliegenden Informationen befand sich in diesem Gebäude vor einigen Jahren die Gaststätte Adler. Einige Dorfbewohner setzten sich 2014 dafür ein, das lokal als Huber-Haus bekannte Haus zu erhalten. Im Dezember 2016 beschlossen die Markträte ein Nutzungskonzept mit einer Kostenschätzung zu erstellen um zu klären, ob sich eine Sanierung lohnt, oder besser ein Abriss in Frage kommt. Dies dürfte sich nun erledigt haben, da das gesamte Gebäude durch das Feuer und den starken Löscheinsatz der Feuerwehren erheblich zerstört wurde.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Langenhaslach, Neuburg/Kammel, Edelstetten, Krumbach, die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung des Landkreises Günzburg, sowie Kräfte der Kreisfeuerwehrinspektion. Der Rettungsdienst rückte mit zwei Rettungswagen des BRK aus Krumbach und Jettingen, einem Notarzt aus Krumbach und einer Einsatzleiterin Rettungsdienst an. An die Einsatzstelle wurden, nach Angaben der Einsatzleiterin Rettungsdienst, ebenso die SEG Betreuung und SEG Transport gerufen. Die Polizeiinspektion Krumbach war mit einer Streife vor Ort. Erste Ermittlungen zur Brandursache werden vom Kriminaldauerdienst übernommen. Angaben zur Schadenshöhe konnte die Polizei noch nicht machen.

Anzeige
x

Check Also

Feuerwehr Atemschutz, Brand, Bsaktuell,

Kreis Lindau: Brand in Bootswerkstatt in Bodolz

Am 21.07.2019, gegen 10.20 Uhr, wurde der Rettungsleitstelle ein Feuer in einer Werkstatt für Boote in einem Industriegebiet in Bodolz mitgeteilt. Die eingesetzten Feuerwehren der ...

Frau mit Faust schlagen

Augsburg: Zeugin einer Sachbeschädigung ohrfeigt Täter

Mit dieser Reaktion der Frau hatte ein Mann, der am 20.07.2019 in Augsburg ein Taxi beschädigte, wohl nicht gerechnet. Am Samstag gegen 03.45 Uhr trat ...