Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Krumbach (Schwaben) » Kirchheim: Bei Betriebsunfall Haken ins Auge gespießt
Symbolfoto: Mario Obeser

Kirchheim: Bei Betriebsunfall Haken ins Auge gespießt

Am Dienstag, den 02.10.2018, gegen 17.05 Uhr, kam es bei der Firma Wanzl Metallwaren zu einem Betriebsunfall, bei dem sich ein 22-jähriger Mann schwer am Auge verletzte.
Der 22-Jährige hatte seinen zweiten Arbeitstag bei der Firma und arbeitete mit einem Kollegen an der sogenannten Kette. Hier hängen an übereinander befestigten Haken (ähnlich Fleischerhaken), jeweils zwei Fahrgestelle von größeren Einkaufswägen. Diese Fahrgestelle wurden von dem 22-Jährigen und seinem Kollegen abgehängt und seitlich in Transportgestellen abgelegt. Nach dem Abhängen des unteren Fahrgestelles befindet sich der Befestigungshaken „in der Luft“ etwa auf einer Höhe von 160 cm. Diesen frei hängenden Haken spießte sich der 22-Jährige in, bzw. unter das rechte Auge. Er wurde in der Augenklinik der Uni Ulm operiert. Ob er seine Sehkraft auf diesem verletzten Auge wiedererlangt, wird sich erst in etwa 3 bis 4 Wochen zeigen, wie die Polizei mitteilt.

Anzeige
x

Check Also

Lindau: Nach Schlägerei auf Jahrmarkt ermittelt die Kripo

Am Sonntag, 10.11.2019, gegen 20.00 Uhr, kam es auf dem Lindauer Jahrmarkt im Bereich des Riesenrades zu einer Schlägerei mit mehreren beteiligten Personen. Die Ermittlungen ...

Königsbrunn: Mann will in Bäckerei Geld rauben – Zeugen gesucht

Am Dienstagabend, 12.11.2019, betrat eine unbekannte Person gegen 17.10 Uhr eine Bäckereifiliale am Eichenplatz in Königsbrunn mit der Absicht, diese auszurauben. Der Mann wartete kurze ...