Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Günzburg: Drei Verkehrsunfälle fordern Sachschaden
Polizeifahrzeug
Symbolfoto: Mario Obeser

Günzburg: Drei Verkehrsunfälle fordern Sachschaden

In Günzburg ereigneten sich am 28.12.2018 drei kleinere Verkehrsunfälle, bei denen niemand verletzt wurde.

Freitagmorgen gegen 08.10 Uhr befuhr ein 32-Jähriger mit seinem Lkw die B16 in nördlicher Richtung. Ungefähr 200 Meter vor der Abfahrt nach Denzingen kam der Mann aufgrund Sekundenschlafes nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem großen Verkehrszeichen, sogenannten Vorwegweiser. Bei dem Zusammenstoß blieb der 32-Jährige unverletzt. An seinem Lkw und dem Verkehrsschild entstand ein Gesamtschaden von ca. 3000 Euro.

Gegen 11.00 Uhr parkte am Bürgermeister-Landmann-Platz ein 74-Jähriger mit seinem Pkw rückwärts aus und übersah dabei einen hinter ihm geparkten Pkw eines 50-Jährigen. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge leicht beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 900 Euro.

Nachmittag gegen 14.05 Uhr befuhr ein 45-Jähriger mit seinem Lkw die Ichenhauser Straße in südöstlicher Richtung. An der Einmündung zur Geschwister-Scholl-Straße wollte der 45-Jährige weiter auf der Ichenhauser Straße in Richtung Denzigen fahren, bemerkte jedoch, dass diese für Lkw gesperrt ist und hielt deshalb zunächst an. Als er mit seinem Fahrzeug zurück setzte übersah er ein Verkehrszeichen auf der dortigen Mittelinsel und touchierte dieses. Das Verkehrszeichen wurde hierdurch beschädigt. Am Lkw und Verkehrszeichen entstand ein Gesamtschaden von rund 1500 Euro.

Anzeige