Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Bibertal » Leipheim/Bibertal: Sachschäden bei zwei Wildunfällen
Warnschild vor Wildwechsel
Foto: dts Nachrichtenagentur

Leipheim/Bibertal: Sachschäden bei zwei Wildunfällen

Zwei Wildunfälle, in Leipheim und in Bibertal, wurden der Polizeiinspektion Günzburg am 15.04.2019 gemeldet.

Am 15.04.2019 gegen 03.00 Uhr fuhr ein PKW-Fahrer auf der Riedheimer Straße in Leipheim, als ein Reh von rechts nach links über die Straße sprang. Der PKW des Geschädigten kollidierte mit seiner Stoßstange vorne links mit dem Reh. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

Ein zweiter Wildunfall ereignete sich gegen 21.15 Uhr. Dabei befuhr ein PKW die Ortsverbindung von Raunertshofen kommend in Fahrtrichtung Silheim. Etwa 300 Meter vor Silheim sprang auch bei diesem Unfall ein Reh auf die Fahrbahn. Der betroffene Fahrer kollidierte mit seiner Front mit dem Reh, welches am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Silheim zum Erliegen kam. An diesem PKW wurde die Front rechts beschädigt und es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

Die jeweils zuständigen Jagdpächter wurden in beiden Fällen von der Polizei verständigt.

Anzeige
x

Check Also

Feuerwehr Dachaufsetzer

Monheim: Gemeldeter Wohnhausbrand ruft Einsatzkräfte auf den Plan

Am Donnerstag gegen 17.30 Uhr mussten die alarmierten Feuerwehren zu einem mutmaßlichen Wohnhausbrand in Monheim ausrücken. Dort wurde eine Rauchentwicklung im Gebäude mitgeteilt. Vor Ort ...

Rettungswagen mit Blaulicht

Langweid: Achtjähriger prallt wegen einem Insekt gegen Mast

Einem jungen Radfahrer wurde am 23.05.2019, in Langweid, ein Insekt zum Verhängnis. Am Donnerstag, um 14.00 Uhr, befuhr ein 8-jähriger Schüler mit seinem Roller den ...