Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Burgau » Burgau: Hund beißt unvermittelt 11-jährigen Radfahrer
Polizeiauto mit Funkauto und Blaulicht
Symbolfoto: Mario Obeser

Burgau: Hund beißt unvermittelt 11-jährigen Radfahrer

In Burgau wurde am 16.04.2019 ein Kind von einem Hund gebissen. Der Hund wurde an der Leine geführt.
Am gestrigen Dienstag fuhr ein 11-jähriger Junge mit seinem Kinderrad auf dem Radweg in der Ulmer Straße in Burgau. Seine Mutter lief hinter ihm. Gegen 11.00 Uhr kam den beiden eine junge Frau mit ihrem angeleinten Labrador entgegen. Unvermittelt packte der Hund den Jungen, der daraufhin vom Rad stürzte. Der Junge erlitt Schürfwunden und eine Prellung am Oberschenkel. Eine ärztliche Behandlung war nicht notwendig. Gegen die Frau, die den Hund ausgeführt hat, ermitteln die Beamten der Burgauer Polizei nun wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Anzeige
x

Check Also

Rettungswagen Sanitäter

Bad Schussenried: Unfall zwischen Biker und Radfahrerin fordert zwei Menschenleben

Zwei Menschen sterben, als es am 18.06.2019, bei Bad Schussenried, zu einem Unfall zwischen einem Motorradfahrer und einer Fahrradfahrerin kam. Eine Person zog sich schwere ...

polizeifahrzeug-blau-bewerbung

Laupheim: Überfall auf 15-Jährigen durch drei Männer – Zeugen gesucht

Drei junge Männer sollen am vergangenen Freitag, den 14.06.2019, in Laupheim einen 15-jährigen Radfahrer beraubt haben. Der 15-Jährige sei gegen 18.00 Uhr auf dem Weg ...