Home » Blaulicht-News » Landkreis Dillingen a. d. Donau. » News Raum Dillingen a. d. Donau. » Wertingen: Brand einer Maschinenhalle in Hohenreichen fordert hohen Schaden
Wertingen Hohenreichen Brand Maschinenhalle am 20.05.2019

Wertingen: Brand einer Maschinenhalle in Hohenreichen fordert hohen Schaden

Am 20.05.2019 wurde gegen 09.30 Uhr der Band einer Maschinenhalle im Wertinger Ortsteil Hohenreichen über Notruf mitgeteilt. Neben der Halle ist angrenzend eine Biogasanlage.
Beim Eintreffen der Feuerwehrkräfte stand die etwa 70×25 Meter große Halle bereits in Vollbrand. Der Brand führte zu einer starken Rauchentwicklung, so dass die Bevölkerung von unter anderem Hirschbar auffordert wurde, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass der Brand im Bereich einer Heu-Trocknungsanlage ausgebrochen ist, welche auf die Maschinenhalle übergriff. Die Halle brannte mit den darin befindlichen Strohvorräten, Maschinen und Fahrzeugen wie Lkw, Radlader und Weiteres, komplett nieder. In der Maschinenhalle befand sich auch ein Raum, in dem sich Spritzmittel gelagert sind, der aber besonders gesichtet ist. Laut Polizei geht davon derzeit keine Gefahr aus. Anfangs gemeldete Düngemittel befanden sich nicht in der Halle. Rund 150 Einsatzkräfte aller umliegenden Feuerwehren waren im Einsatz. Ebenso das THW, die Kreisfeuerwehrinspektion und der Rettungsdienst.

Das THW hatte Wassersperren im Bereich des Bliensbaches und des Hischbaches eingeleitet, da Löschwasser in den Fluss zu laufen drohte. Der Hirschbach ist im Bereich der Abzweigung mit einem Bagger abgesperrt worden, damit mehr Wasser aufgestaut werden kann, um die Löschwasserentnahme zu gewährleisten. Die Feuerwehr Hohenreichen hatte mit zwei Tragkraftspritzen über Saugleitungen die Möglichkeit, bis zu 1600 Liter Wasser pro Minute aus dem Bach zu entnehmen, den sie zuvor mit einer Vorrichtung anstauten. Weiter wurde ein auf dem Gelände im Boden befindlicher Wasserspeicher, der rund 30.000 Liter Wasser beinhaltet, für die Löscharbeiten genutzt. Das Wasserwirtschaftsamt wurde verständigt.

Die Löscharbeiten werden sich vermutlich noch einige Stunden hinziehen, bis die Feuerwehr die Halle betreten kann, um letzte Glutnester abzulöschen. Derzeit geht die Polizei von einem Sachschaden im oberen sechsstelligem Bereich aus.

Anzeige
x

Check Also

Notfallhammer

Neu-Ulm: Rauchender PKW in Tiefgarage ruft Einsatzkräfte auf den Plan

Am Samstag, den 12.10.2019, um 17.43 Uhr, wurde der Polizei Neu-Ulm über Rauchentwicklung an einem PKW in einem Parkhaus in der Innenstadt mitgeteilt. Aus dem ...

Absperrband Feuerwehr

Eisenberg: Rund 300.000 Euro beim Brand einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle

Am heutigen Sonntagnachmittag, den 13.10.2019, brannte eine Maschinenhalle bei Oberreuten, Landkreis Ostallgäu komplett nieder. Ein Landwirt entdeckte um 13.10 Uhr den Brand in dem freistehenden ...