Home » Blaulicht-News » News Raum Biberach » Biberach: Schwerverletzter Radler nun in Klinik verstorben
BSAktuell,Blaulicht,Polizei News,Bayerisch Schwaben Aktuell,NachrichtenSchwaben
Symbolfoto: Mario Obeser

Biberach: Schwerverletzter Radler nun in Klinik verstorben

Im Krankenhaus starb zwischenzeitlich ein Senior, der am Sonntag, 09.06.2019, in Biberach mit seinem Fahrrad stürzte.
Wie berichtet, fuhr der Radler am Pfingstsonntag kurz vor 18.00 Uhr auf der Wielandstraße in Richtung Bismarckring. Als der 74-Jährige von der Fahrbahn nach links auf den Gehweg fuhr, stürzte er. Der Mann trug keinen Helm und erlitt schwere Kopfverletzungen. Der Rettungsdienst brachte den 74-Jährigen ins Krankenhaus. Am frühen Dienstag starb der Senior in der Klinik.

Die Polizei erinnert daran, dass es wichtig ist, beim Radfahren einen Helm zu tragen. Denn von jährlich über 70.000 verletzten Radlern erleidet etwa ein Drittel gefährliche Schädelhirnverletzungen. Die Hälfte der getöteten Radler stirbt an einer Kopfverletzung. Ein Radhelm dagegen kann solche schwere Folgen verhindern.

Anzeige
x

Check Also

Blaulicht Polizei

Zeugen zu Verkehrsunfall in Neu-Ulm gesucht

Gestern Mittag, am 19.09.2019, kurz nach 12.00 Uhr, ereignete sich in Neu-Ulm, auf der Kammerkrummenstraße / Höhe Lessingstraße ein Verkehrsunfall. Ein weißer Kleintransporter mit Planenaufbau ...

Feuerwehr Rettungsschere

Untermeitingen/B17: Fahrer bei Verkehrsunfall eingeklemmt

Am 19.09.2019 ereignete sich gegen 20.20 Uhr auf der bundesautobahnähnlich ausgebauten B17, etwa 600m nach der Auffahrt Klosterlechfeld in Fahrtrichtung Augsburg, ein Unfall mit Verletzten. ...