Landkreis GünzburgRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten
Trend

Brand in leerstehendem Bauernhaus in Jettingen-Scheppach

Polizei bittet um Hinweise zur Klärung der Brandursache

In Scheppach, in der Hauptstraße, kam es heute Nachmittag, am 25.05.2021, zu einem Brand eines leerstehenden Bauernhauses mit angebautem Stadel.
Gegen 17.00 Uhr wurden die örtliche und umliegenden Feuerwehren, der Rettungsdienst, das THW und die Polizei zu einem Brand alarmiert, dessen Rauchentwicklung weithin zu sehen war. Das Feuer wurde durch einen Passanten bemerkt, welcher den Notruf wählte.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen bereits deutlich Flammen aus dem Dachstuhl des Bauernhauses. Die Feuerwehr Burgau brachte ihre Drehleiter in Stellung, als plötzlich der Dachständer der Stromleitung auf dem Dach des Brandobjekts umkippte, die Stromleitungen rissen und auf die noch nicht ausgefahrene Drehleiter fielen. Da unklar war, ob die Leitungen noch Strom führen, war ein weiterer Einsatz der Drehleiter nicht möglich. Die Einsatzkräfte mussten sich fern halten vom Fahrzeug.

Umgehend wurde dann die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Ichenhausen nachgefordert und der Strombetreiber hinzugezogen. Mit Wasser und Schaum konnten die Feuerwehrkräfte die Flammen relativ rasch eindämmen.

Nachdem die Drehleiter aus Ichenhausen dann einsatzklar war, konnte auch von oben Löscharbeiten durchgeführt werden. Davor wurde mit mehreren Strahlrohren vom Boden aus gearbeitet. Zwischenzeitlich traf auch der Strombetreiber ein und schaltete den Leitungsstrang spannungsfrei, so dass dann auch die Burgauer Drehleiter zur Brandbekämpfung in den Einsatz gebracht werden konnte.

Glücklicherweise befand sich zwischen dem Bauernhaus und dem Stadel eine so genannte Brandmauer, so dass das Brandgeschehen sich auf das Haus selbst konzentrierte und sich nicht auf den Stadel ausbreiten konnte.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 80.000 Euro. Zur Brandursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Es waren über 180 Feuerwehrkräfte der Feuerwehren Scheppach, Jettingen, Burgau, Röfingen, Mindelaltheim, Konzenberg, Freihalden, Eichenhofen, Oberwaldbach, Ichenhausen, Burtenbach, Dürlauingen und die CBRNE-Einheit Landkreis Günzburg im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswägen des BRK Jettingen und des BRK Zusmarshausen, sowie das Notarztfahrzeug des BRK Günzburg und ein Einsatzleiter Rettungsdienst, ebenfalls vom BRK Günzburg. Weiter waren Kräfte der Kreisbrandinspektion Günzburg und ein Fachberater des THW OV Günzburg vor Ort.

Die ersten Ermittlungen vor Ort wurden durch Polizeiinspektion Burgau und den Kriminaldauerdienst Memmingen geführt. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache werden vom Fachkommissariat der Kriminalpolizei Neu-Ulm übernommen.

Polizei bittet um Hinweise möglicher Beobachtungen
Personen, welche im Laufe des Tages Feststellungen gemacht haben, die möglicherweise Hinweise auf die Brandursache geben könnten, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.