Home » Blaulicht-News » News Raum Biberach » Bad Schussenried: Motorradfahrer von Pkw-Lenker übersehen
Feuerwehrfahrzeug Blaulicht Rettungsdienst
Symbolfoto: Comofoto - Fotolia

Bad Schussenried: Motorradfahrer von Pkw-Lenker übersehen

Schwere Verletzungen zog sich ein Motorradfahrer am Dienstag, 09.07.2019 bei Bad Schussenried zu. Die Fahrbahn war für rund 1,5 Stunden gesperrt.
Gegen 16.30 Uhr kam ein 78-Jähriger mit seinem Skoda aus Richtung Lippertsweiler. An der Kreuzung zur L275 wollte er geradeaus in Richtung Otterswang weiter fahren. Auf der L275 kam von links eine Gruppe von Motorradfahrern. Die fuhren in Richtung Bad Schussenried und hatten Vorfahrt. Der Skoda-Fahrer überquerte dennoch die Kreuzung. Ein 64-jähriger Motorradfahrer einer BMW konnte nicht mehr bremsen und stieß mit dem Auto zusammen. Der Kradlenker wurde über das Auto geschleudert und erlitt schwere Verletzungen. Ein nachfolgender Motorradfahrer machte eine Notbremsung. Dabei verlor der 66-Jährige die Kontrolle über seine Suzuki und stürzte ebenfalls. Er blieb unverletzt. Rettungskräfte brachten den Fahrer der BMW in ein Krankenhaus. Der Skoda und die BMW waren nicht mehr fahrbereit. Abschlepper bargen die Fahrzeuge. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 9.000 Euro. Während der Aufnahme des Unfalls war die L275 bis etwa 18.00 Uhr voll gesperrt.

2018 sind Vorfahrtsverletzungen die häufigste Unfallursache bei Verkehrsunfällen mit Personenschaden. Das Polizeipräsidium Ulm registrierte 1.833 Vorfahrts-Unfälle. Die Ursachen für Vorfahrtsverletzungen sind vielfältig und reichen von der falschen Einschätzung der Verkehrs- und Rechtslage bis zur Unaufmerksamkeit im entscheidenden Moment. Es werden Abstände und Fahrgeschwindigkeiten der bevorrechtigten Fahrzeuge falsch eingeschätzt oder aber zu früh auf das richtige Verhalten des Wartepflichtigen vertraut. Deshalb muss, wer die Vorfahrt zu beachten hat, rechtzeitig durch sein Fahrverhalten zu erkennen geben, dass er warten wird. Weiterfahren darf nur, wer übersehen kann, dass er den Vorfahrtsberechtigten weder gefährdet noch wesentlich behindert. Eine aktive Teilnahme am Straßenverkehr, ob als Kraftfahrer, Fahrradfahrer oder Fußgänger, erfordert jederzeit die volle Konzentration auf das Verkehrsgeschehen.

Anzeige
x

Check Also

Rettungswagen

Derching: Zwei Personen bei Verkehrsunfall verletzt

Weil ein Autofahrer am 15.09.2019 in Derching die Vorfahrt eines anderen Pkw nicht beachtete, kam es zum Zusammenstoß. Am Sonntag, gegen 17.15 Uhr, befuhr ein ...

Sanierung Sperrung Bahnübergang Wasserburg Günzburg

Günzburg/Wasserburg: Bahnübergang an zwei Tagen gesperrt

Für die Sanierungsarbeiten am Bahnübergang, in der Ortsstraße in Wasserburg, ist dieser vom 26. bis 27. September 2019 für den Gesamtverkehr gesperrt. Für Anlieger ist ...