Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Illertissen » Vöhringen: Radfahrer von Hund gebissen
Hundeschnauze Hund
Symbolfoto: NiconPhotography - Fotolia

Vöhringen: Radfahrer von Hund gebissen

Am frühen Montagabend waren ein 33-jähriger Vater und sein Sohn mit ihren Fahrrädern auf dem Gehweg der Ulmer Straße in Vöhringen unterwegs.
Als die beiden ein Café passierten, wurde der 33-Jährige von einem Hund gebissen. Das Tier hielt sich dort zusammen mit dem 49-jährigen Hundehalter im Bereich der Außenbestuhlung auf. Warum der Rüde, ein sogenannter Kanghal-Hund, zubiss, ist derzeit noch nicht geklärt. Einige Zeugen wollen beobachtet haben, dass das Tier vom Pedal des vorbeifahrenden Geschädigten getroffen wurde. Andere Zeugen sagten aus, der Hund sei plötzlich aufgesprungen und hätte zugebissen. Der 33-jährige wurde leicht verletzt. Zudem entstand ein geringfügiger Sachschaden an der Kleidung. Die Staatsanwaltschaft sowie die für den Wohnort des Hundehalters zuständige Stadtverwaltung werden über den Vorfall unterrichtet.

Anzeige
x

Check Also

Fahrrad Radweg

Krumbach: Mountainbike aus Keller gestohlen

Zwischen 18.08.2019, 01.00 Uhr und 19.08.2019, 23.00 Uhr, wurde aus dem Gemeinschaftskeller eines Anwesens in der Jochnerstraße in Krumbach ein Mountainbike entwendet. Das schwarz-rote Fahrrad ...

Polizeifahrzeug Heck 110

Welden: Sachschaden bei Verkehrsunfall

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am gestrigen Dienstagabend, den 20.08.2019, um 19.35 Uhr, in der Hofstetterstraße in Welden. Eine 18-jährige Autofahrerin fuhr auf dem Mühlweg und ...