Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Lechhausen: Mann tickt nach Streit aus und liefert sich wilde Verfolgungsfahrt
Symbolfoto: Nebojsa Bobic - Fotolia

Lechhausen: Mann tickt nach Streit aus und liefert sich wilde Verfolgungsfahrt

Die Polizei wurde am 31.07.2019 ursprünglich wegen eines Streits nach Lechhausen gerufen, doch daraus wurde eine gefährliche Verfolgungsfahrt.
Im Rahmen eines Einsatzes wegen offenbar familiären Streitigkeiten sollte gestern, gegen 21.15 Uhr, ein bereits bei der zuständigen Polizeiinspektion hinreichend bekannter 51-jähriger Mann an seiner Wohnanschrift aufgesucht werden. Bei der Anfahrt dorthin kam der Streifenbesatzung der 51-Jährige mit seinem Auto in der Widderstraße entgegen. Als er angehalten werden sollte, beschleunigte er sein Fahrzeug und ignorierte ab diesem Zeitpunkt alle Anhalte- und Sondersignale der Polizeistreife. Die Verfolgungsfahrt ging anschließend von der Widderstraße, über die Blücherstraße, Lechhauser Straße, Paul-Lenz-Straße, bevor er schließlich zusammen mit einer weiteren Streife in der Sebastian-Mayr-Straße gestoppt werden konnte.

Auf der Blücherstraße (Tempolimit 70 km/h) fuhr der 51-Jährige zum Teil mit Geschwindigkeiten von bis zu 140 km/h. Außerdem missachtete er insgesamt vier rote Ampeln, zu Unfällen mit anderen Verkehrsteilnehmern kam es hier zum Glück nicht.

Beim Herantreten an den Pkw warf der Mann durch das geöffnete Beifahrerfenster gezielt mit einem Schlüsselbund nach einem Beamten, verfehlte diesen aber. Nachdem er nicht freiwillig aussteigen wollte, wurde er mittels unmittelbarem Zwang aus dem Auto geholt. Der 51-Jährige machte hierbei einen desorientierten Eindruck und schrie herum. Ein Alkoholtest ergab 0,00 Promille, aufgrund seines Allgemeinzustandes wurde er nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingewiesen.

Gegen ihn wird nun u.a. wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des Flüchtenden gefährdet wurden (insbesondere an den roten Ampeln), werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg Ost unter 0821/323 2310 zu melden.

Anzeige