Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Kreis Unterallgäu: Haftstrafe nicht angetreten – Polizeieinsatz führt zu Festnahme
Handschellen Festnahme BortN66 – Fotolia
Symbolfoto: BortN66 - Fotolia

Kreis Unterallgäu: Haftstrafe nicht angetreten – Polizeieinsatz führt zu Festnahme

Am Samstagnachmittag, 17.08.2019, kam es zu einem größeren Polizeiaufgebot in einer östlich gelegenen Landkreisgemeinde.
Der Grund dafür war, dass sich dort ein seit längerem gesuchter 21-jähriger Mann versteckt hielt, welcher nicht zum Antritt seiner längeren Haftstrafe im Mai bei einer Justizvollzugsanstalt erschienen war. Aufgrund umfassender Ermittlungen hatte sich der Verdacht erhärtet, dass der Mann bei seiner Freundin Unterschlupf gefunden hatte. Das große Polizeiaufgebot und der intensive Fahndungsdruck vor deren Haus führten schließlich dazu, dass sich der junge Mann freiwillig und widerstandslos von den Beamten festnehmen ließ. Gegen seine 23-jährige Freundin wurde ein Strafverfahren wegen versuchter Strafvereitelung eingeleitet.

Anzeige
x

Check Also

Autoschlüssel

Kaufbeuren: Neuwertiger Toyota Yaris Hybrid gestohlen – mit Originalschlüssel

Von Dienstag, 17.9.2019 auf Mittwoch 18.9.2019 wurde in Kaufbeuren, Alte Weberei ein roter Pkw der Toyota Yaris Hybrid, mit Münchener Kennzeichen M-EO 2429, entwendet. Nachdem ...

Offingen – Festnahme Einrecher 23092019 2

Offingen: Einbrecher auf frischer Tat beobachtet und später festgenommen

Am gestrigen Montag, den 23.09.2019, ereignete sich gegen 13.15 Uhr ein Einbruch in ein Wohnanwesen durch zwei Männer, welche auf frischer Tat beobachtet wurden. Eine ...