Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Vermutlich defekter Filmprojektor löst Brand aus
Symbolfoto: benekamp - Fotolia

Ulm: Vermutlich defekter Filmprojektor löst Brand aus

Mutmaßlich ein technischer Defekt an einem Projektor führte am Montag, 23.09.2019, zu einem Brand in einem Einfamilienhaus in Ulm.
Nach Erkenntnissen der Polizei hörte ein Bewohner des Gebäudes im Stäudlenweg gegen 22.00 Uhr einen Knall. Danach habe der Mann Rauch aus dem Keller bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Die kam schnell und löschte das Feuer. Vermutlich war ein Filmprojektor in Brand geraten. Nachdem die Feuerwehr die Räume gelüftet hatte, konnten die Bewohner ihr Haus wieder betreten. Verletzt wurde niemand. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf 5.000 Euro. Hinweise auf Brandstiftung liegen nicht vor.

Anzeige
x

Check Also

Erkheim: Vier Verletzte durch Unfall beim Abbiegen

Nicht achtsam genug war am 14.11.2019 ein Autofahrer bei Erkheim, der beim Abbiegen einen Verkehrsunfall verursachte. Gegen 18.00 Uhr fuhr ein 22-jähriger Pkw-Lenker vom Kreisverkehr ...

Streit Faust

Leipheim: 47-jähriger schlägt Arbeitskollegen krankenhausreif

Zwei Arbeitskollegen im Alter von 47 und 39 Jahren gerieten am 10.11.19, 15.50 Uhr, in einem Hotel in der Wilhelm-Röntgen-Straße in einen handfesten Streit. In ...