Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A7 » Heidenheim/A7: Stau und hoher Sachschaden durch mehrere Auffahrunfälle
Polizeifahrzeuge mit Frontblitzer im Einsatz
Symbolfoto: Mario Obeser

Heidenheim/A7: Stau und hoher Sachschaden durch mehrere Auffahrunfälle

Ein Verletzter und über 70.000 Euro Sachschaden sind das Resultat von mehreren Verkehrsunfällen auf der Autobahn 7, am 26.09.2019, bei Heidenheim.
Gegen 07.15 Uhr war laut Polizeiangaben ein Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Kempten unterwegs. Auf Höhe Oggenhausen fuhr ihm ein 25-Jähriger mit einem Kleintransporter auf. Die Beteiligten fuhren daraufhin auf den Standstreifen. Kurze Zeit später fuhr ein BWM über herumliegende Teile und die Polizei sicherte die Unfallstelle mit Blaulicht ab. Am Kleintransporter entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro und am Sattelauflieger etwa 1.000 Euro. Der Transporter wurde abgeschleppt. Ob der BMW beschädigt wurde ist noch unklar. Verletzt wurde niemand.

Nur wenige Minuten später erkannte eine 56-jährige VW-Fahrerin die Gefahrenstelle und die Personen auf der Standspur. Deshalb verringerte sie ihre Geschwindigkeit. Das erkannte ein nachfolgender Kleintransporter zu spät. Der 22-Jährige fuhr mit seinem Mercedes auf den VW auf. Ein weiterer Kleintransporter fuhr auf den Mercedes auf und schob diesen in die Mittelleitplanke. Auch ein dritter Kleintransporter fuhr noch auf. Dabei erlitt ein 25-jähriger Mitfahrer leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte den Mann in ein Krankenhaus. Weitere Personen wurden nach bisherigen Erkenntnissen nicht verletzt. Alle drei Kleintransporter wurden abgeschleppt. Die Polizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt beim Folgeunfall rund 60.000 Euro. Der an der Leitplanke etwa 2.000 Euro. Die Autobahn war wegen der beteiligten Fahrzeuge und eines großen Trümmerfeldes für rund eineinhalb Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Die Polizei weist darauf hin, dass Ablenkung und Unachtsamkeit häufig die Ursache schwerer Unfälle sind. Vermeiden Sie jede Art von Störungen und Ablenkungsquellen, die Ihre Konzentration auf das Verkehrsgeschehen negativ beeinflussen könnten. Und halten Sie bitte Abstand.

Anzeige