Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Grimmelfingen: Container an Schule in Brand gesetzt – hoher Schaden
Feuerwehrfahrzeug MAN
Symbolfoto: Mario Obeser

Grimmelfingen: Container an Schule in Brand gesetzt – hoher Schaden

In Grimmelfingen, an einer Schule, hinterließen Unbekannte am Sonntag, den 29.09.2019, hohen Schaden nach einer Brandstiftung.
Nach ersten Erkenntnissen der Polizei sei das Feuer an einer Schule in Grimmelfingen ausgebrochen. Gegen 19.45 Uhr habe dort ein Papiercontainer gebrannt. Die Feuerwehr rückte aus und löschte das Feuer. Durch die Hitze sei ein Fenster zersprungen und der Rauch in das Innere des Gebäudes gezogen. Auch seien Türen, die Fassade und elektronische Einrichtungen beschädigt worden. Nach ersten Schätzungen dürfte der Schaden zwischen 5.000 und 10.000 Euro liegen.

Zeugen berichteten der Polizei, dass sie vier Personen im Alter zwischen 13 und 16 Jahren in Richtung Bolzplatz wegrennen sahen. Einer von ihnen sei korpulent. Die Polizei suchte sofort nach den mutmaßlich Flüchtenden, konnte sie aber nicht mehr antreffen. Sie hat die Spuren gesichert und hofft unter der Telefonnummer 0731/188-3812 auf Zeugenhinweise.

  • Wer kann Angaben zu den mutmaßlichen Brandstiftern machen?
  • Wer hat am Sonntagabend auf dem Schulgelände Verdächtige gesehen oder beim Zündeln beobachtet?
  • Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben.
Anzeige