Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Memmingen: Mann greift Ladenbesitzer an und randaliert auf der Straße
Handschellen
Symbolfoto: BillionPhotos.com - Fotolia

Memmingen: Mann greift Ladenbesitzer an und randaliert auf der Straße

Negativ fiel ein 51-Jähriger am 31.10.2019 in Memmingen auf und ladet schließlich im Bezirkskrankenhaus Memmingen.
Ein 51-jähriger polnischer Staatsbürger nächtigte zunächst am Donnerstagnachmittag unbemerkt im Kellerabteil eines ihm nur flüchtig Bekannten. Als der Eigentümer des Kellers ihn entdeckte und ansprach flüchtete der 51-Jährige.

Wiederholt auffällig wurde der 51-jährige Mann dann kurz darauf in der Buxheimer Straße, hier ging er in ein Geschäft, sagte zunächst zum Ladeninhaber, dass er Hilfe bräuchte. Als der Ladeninhaber dann weiter nachfragte, ging er unvermittelt auf diesen und seinen 9-jährigen Sohn zu. Er griff dem Ladenbesitzer an den Hals, hierbei wurde dieser leichtverletzt und seine Halskette entwendet.

Im Anschluss zog er weiter in die Laberstraße, hier beschädigte er mehrere geparkte Fahrzeuge.

In der Laberstraße konnte er dann durch zwei Streifenbesatzungen der Polizei Memmingen angetroffen werden. Der Beschuldigte war stark alkoholisiert und reagierte aggressiv auf die eingesetzten Beamten, unter anderem schlug er seinen Kopf mehrfach gegen eine Hausmauer. Er wurde auf Grund von Eigen- und Fremdgefährdung ins Bezirkskrankenhaus Memmingen eingewiesen.

Anzeige