Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Kempten: Tatverdächtiger eines Autoaufbruchs dank Zeugin schnell gefasst
Symbolfoto: animaflora

Kempten: Tatverdächtiger eines Autoaufbruchs dank Zeugin schnell gefasst

Dank einer aufmerksamen Zeugin konnte durch die Polizei Kempten in der Nacht von Mittwoch, auf Donnerstag, den 07.11.2019 ein Mann festgenommen werden, der zuvor einen Pkw aufbrach.
In den frühen Donnerstag-Morgenstunden teilte eine aufmerksame Zeugin der Polizei Kempten, gegen 02.00 Uhr mit, dass sie gerade einen Mann beim Aufbrechen eines Pkws in der Königstraße in Kempten beobachten würde. Der Mann hätte mit einem Stein die Scheibe der Fahrertüre eingeschlagen und aus dem Fahrzeuginnenraum etwas entwendet.

Bei Eintreffen der Polizeistreifen war der Tatverdächtige bereits zu Fuß geflüchtet. Aufgrund der guten Personenbeschreibung konnte im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung ein 30-jähriger Tatverdächtiger im Innenstadtbereich festgestellt werden. Der wohnsitzlose Mann aus Ungarn führte Diebesgut im Wert von ca. 400 Euro in einem Rucksack noch mit sich. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Der Verdächtige wurde von der Polizeiinspektion Kempten vorläufig festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Kempten vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen den dringend Tatverdächtigen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Die Polizei Kempten ermittelt derzeit, ob dem Mann noch weitere Pkw-Aufbrüche im Stadtgebiet Kempten zur Last gelegt werden können.

Anzeige