Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm/Elchingen: Angebranntes Essen führt zu Einsätzen
Symbolfoto: Republica - Pixabay

Neu-Ulm/Elchingen: Angebranntes Essen führt zu Einsätzen

Gleich zwei Mal mussten die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei in Elchingen und Neu-Ulm wegen Brandgeruch und starker Rauchentwicklung ausrücken.

Am Dienstagnachmittag hatte ein betagter Senior im Dornbäumlesweg in Neu-Ulm seinen Topf mit Essen auf dem Herd vergessen und war im Wohnzimmer eingeschlafen. Aufgrund schwelender Essensreste kam es dann zur Rauchentwicklung. Ein aufmerksamer Nachbar bemerkte den Brandgeruch und verständigte die Feuerwehr.

Um 22.25 Uhr löste ein Rauchmelder in einem Mehrfamilienhaus Am Bahndamm in Elchingen aus. Ein Senior hatte einen Kochtopf mit Kartoffeln auf der Herdplatte vergessen. Während er schlief brannten die Kartoffeln ein und verursachten Brandgeruch.

Bei den beiden Einsätzen wurde niemand verletzt. Die Verursacher wurden wegen der Ordnungswidrigkeit „Verhüten von Bränden“ nach dem Landesstraf- und Verordnungsgesetz angezeigt. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.

Anzeige