Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Augsburg: Ausschreitungen bei Eishockeyspiel – Fans greifen Polizeibeamte an
Polizei Dienststelle Blaulicht im Einsatz
Symbolfoto: © Petair - Fotolia

Augsburg: Ausschreitungen bei Eishockeyspiel – Fans greifen Polizeibeamte an

Am Dienstagabend, den 12.11.2019, fand die Eishockeybegegnung zwischen den Augsburger Panthern und dem EHC Biel/Bienne (Schweiz) im Curt-Frenzel-Stadion statt. Es kam im Verlauf zu Ausschreitungen.

Im Laufe der Partie kam es zunächst zu einer Auseinandersetzung zwischen Ordnern des AEV und Anhängern des EHC Biel/Bienne. Letztere sollten deshalb einer Kontrolle unterzogen werden. Nachdem die beiden Männer jedoch unvermittelt auf die kontrollierenden Beamten losgingen, mussten sie mittels körperlicher Gewalt zu Boden gebracht und gefesselt werden. Dies ereignete sich im Bereich der Toilettenanlagen des Stadions.

Etwa 25 Gästefans wurden auf die polizeilichen Maßnahmen aufmerksam und begaben sich in Richtung der Herrentoiletten. Dort griffen die Anhänger des EHC Biel/Bienne die eingesetzten Beamten körperlich an. Vier Beamte wurden durch Faustschläge bzw. Fußstritte leicht verletzt, konnten ihren Dienst jedoch fortsetzen.

Drei aus der Schweiz stammende Männer im Alter von 25, 28 und 36 Jahren, wurden vorläufig festgenommen. Nach telefonischer Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Augsburg erfolgte bei den Beschuldigten eine Blutentnahme. Im Anschluss an die Maßnahmen wurden sie entlassen und konnten die Heimreise mit ihrem Fanbus antreten.

Gegen die drei Männer wurde ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Landfriedensbruch und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Anzeige