Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Woringen: Radfahrer fährt ohne Licht auf die Fahrbahn und wird übersehen
Fahrradfahrer Nacht Fahrrad
Symbolfoto: Michael - Fotolia

Woringen: Radfahrer fährt ohne Licht auf die Fahrbahn und wird übersehen

Verletzungen am Kopf zog sich ein Fahrradfahrer, am 13.11.2019, bei einem Verkehrsunfall mit einem Pkw zu.
In den frühen Morgenstunden des Mittwochs befuhr ein 58-jähriger Fahrradfahrer den Gehweg in der Bahnhofstraße in Ottobeuren ortseinwärts. Auf Höhe des Feuerwehrhauses fuhr er unvermittelt, ohne Beleuchtung am Fahrrad und dunkel gekleidet auf die Straße, um anschließend in die Alpenstraße einzufahren. Ein Pkw-Lenker, welcher gerade von der Alpenstraße kommend in die Bahnhofstraße einfahren wollte, übersah den unbeleuchteten Fahrradfahrer und stieß mit diesem zusammen. Durch den Zusammenstoß zog sich der Fahrradfahrer eine Kopfverletzung zu, welche die Einlieferung ins Krankenhaus erforderlich machte.

Beleuchtung an Fahrrädern oft ein Problem
In diesem Zusammenhang weist die Polizei Memmingen nochmals darauf hin, dass es aufgrund defekter oder fehlender Beleuchtung an Fahrrädern immer wieder zu Verkehrsunfällen kommt. Eine funktionierende Beleuchtung dient nicht nur dazu, dass der Fahrradfahrer selbst etwas sieht, sondern auch selber gesehen wird, sodass andere Verkehrsteilnehmer ihn frühzeitig bemerken.

Anzeige