Home » Blaulicht-News » Landkreis Dillingen a. d. Donau. » News Raum Dillingen a. d. Donau. » Aislingen: Lkw kippt – Fahrer mit schwersten Kopfverletzungen in Klinik geflogen
Lkw kippt beim Kieserk in Gundelfingen. Foto: Feuerwehr Lauingen

Aislingen: Lkw kippt – Fahrer mit schwersten Kopfverletzungen in Klinik geflogen

Am Montag, den 18.11.2019, gegen 16.00 Uhr, kam es auf dem Gelände eines Kieswerks in der Lauinger Straße zu einem schweren Betriebsunfall.
Ein 30-jähriger Lkw-Fahrer, dessen Auflieger mit Kies beladen war, kippte beim Befahren einer Linkskurve auf die rechte Fahrzeugseite. Der 30-Jährige wurde dabei im Führerhaus herumgeschleudert und erlitt schwerste Kopfverletzungen.

Die Feuerwehr Lauingen rückte mit drei Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften an, versorgte den Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und unterstützte bei der Bergung des Lastwagens. Da der Einsatzort an der Orstsgrenze von Lauingen gemeldet war, wurde in der ersten Alarmierung die Lauinger Wehr alarmiert. Der Kommandant der dort eigentlich zuständigen Feuerwehr Aislingen wurde über den Einsatz im Aislinger Ortsgebiet telefonisch benachrichtigt.

Der Lkw-Lenker musste anschließend mit einem Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik Augsburg geflogen werden.

Neben der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und des Rettungshubschraubers war die Polizeiinspektion Dillingen war zur Sachverhaltsaufnahme vor an der Unfallstelle.

Anzeige