Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Oberhausen: Autofahrer will vor Polizei flüchten und verursacht Unfall
Symbolfoto: Sumanley xulx - Pixabay

Oberhausen: Autofahrer will vor Polizei flüchten und verursacht Unfall

Am 18.11.2019, gegen 00.40 Uhr, sollte ein 27-jähriger Pkw-Fahrer von einer Streife der Polizeiinspektion Augsburg 5 in der Donauwörther Straße zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten werden.
Nach Aufforderung zur Anhaltung beschleunigte dieser allerdings seinen Pkw und bog von der Donauwörther Straße in die Tauscherstraße ein. Hier schaltete er die komplette Beleuchtung des Fahrzeuges aus und beschleunigte weiter. Am Ende der Tauscherstraße bog er nach links in die Äußere Uferstraße ab und anschließend nach links in die Günzburger Straße. Als er am Ende der Günzburger Straße nach links in die Schönbachstraße einbiegen wollte, verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen ein Verkehrszeichen und einen geparkten Pkw.

Fahrer setzte Flucht zu Fuß fort
Nach dem Zusammenstoß sprang der Fahrer aus dem Pkw und flüchtete zu Fuß weiter. Hierbei konnte er durch die beiden Beamten, die ihm ebenfalls zu Fuß folgten, nach kurzer Zeit eingeholt und festgenommen werden.

Wie sich herausstellte, ist der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und hatte einen Alkoholwert von rund 0,7 Promille. In der Vergangenheit war er bereits wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis aufgefallen und ist derzeit offenbar ohne festen Wohnsitz. Nach erfolgter Blutentnahme auf der Dienststelle wurde er in den Polizeiarrest eingeliefert.

Der verursachte Sachschaden beläuft sich nach derzeitigem Sachstand auf etwa 10.000 Euro.

Die Staatsanwaltschaft Augsburg hat gegen den 27-jährigen Mann Haftbefehl wegen vorsätzlichem Fahren ohne Fahrerlaubnis, fahrlässiger Gefährdung des Straßenverkehrs, verbotenem Kraftfahrzeugrennen und Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort beantragt, den der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Augsburg erließ und gegen Auflagen außer Vollzug setzte.

Der Fall in Leim hatte weit tragischere Folgen
Der Fall erinnert an den schlimmen Unfall in München – Leim, wo ein Autofahrer ebenfalls versuchte vor der Polizei zu flüchten und dabei einen folgenschweren Verkehrsunfall verursachte. Zum Glück wurden bei der Flucht des 27-Jährigen keine Personen verletzt.

Anzeige