Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Bidingen: Polizeibeamter bei Unfallaufnahme übersehen und angefahren
Symbolfoto: Mario Obeser

Bidingen: Polizeibeamter bei Unfallaufnahme übersehen und angefahren

Während der Aufnahme eines Verkehrsunfalles, am 21.11.2019 in Bidingen, wurde ein Polizeibeamter von einer Autofahrerin touchiert.
Gegen 05.55 Uhr, wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 472 bei Gehren gerufen. Im Bereich einer Baustellenkurve war es aufgrund einer Engstelle zu einem Kontakt zwischen zwei Fahrzeugen gekommen. Während der Aufnahme des Unfalls passierte eine 52-jährige Verkehrsteilnehmerin die Unfallstelle. Diese war zu diesem Zeitpunkt durch durch einen Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht abgesichert, die Beamten selbst trugen reflektierende Schutzkleidung. Offensichtlich übersah die Frau dennoch einen der Beamten und streifte diesen mit ihrem Fahrzeug am Arm. Durch den Zusammenstoß wurde der Polizeibeamte leicht an der Hand verletzt und die Kamera, welche er zu diesem Zeitpunkt in der Hand hielt, wurde ebenfalls beschädigt. Die Unfallverursacherin setzte zunächst ihre Fahrt fort ohne anzuhalten, konnte aber nach kurzer Zeit gestoppt werden. Dieser Unfall wurde schließlich von der Verkehrspolizeiinspektion Kempten aufgenommen.

Anzeige