Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Giengen: Von Ampelmast bei Unfall getroffen – 13-Jähriger stirbt in Klinik
Notarzt im Einsatz Blaulicht
Symbolfoto: Mario Obeser

Giengen: Von Ampelmast bei Unfall getroffen – 13-Jähriger stirbt in Klinik

Zu einem Verkehrsunfall war es am heutigen 26.11.2019 in Giengen gekommen, der schlimme Folgen für einen 13-Jähigen hatte.
Gegen 07.15 Uhr fuhr ein 18-Jähriger mit seinem Opel in der Schwagestraße und bog nach rechts in die Beethovenstraße ab. Während dem Abbiegen verlor der Fahrer des Opel die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.

Neben der Fahrbahn prallte das Auto gegen einen Ampelmasten. Der Ampelmast stürzte um und traf einen 13-Jährigen, der stand neben der Ampel stand und wartete, um er die Straße überqueren zu können.

Der 13-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus, in dem er kurze Zeit später seinen Verletzungen erlag.

Die Staatsanwaltschaft Ellwangen ordnete ein Gutachten an. Das soll nun die Unfallursache klären. Die Verkehrspolizei Heidenheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Opel war nicht mehr fahrbereit. Den Schaden am Opel schätzt die Polizei auf etwa 1.500 Euro.

Anzeige