Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Augsburg: Lkw-Kontrollen im Stadtgebiet – Überwachung Durchfahrtsverbot
Halt-Stopp-Schild der Polizei bei einer Verkehrskontrolle
Halt-Stopp-Kelle der Polizei bei einer Verkehrskontrolle.

Augsburg: Lkw-Kontrollen im Stadtgebiet – Überwachung Durchfahrtsverbot

Die Verkehrspolizeiinspektion Augsburg führte am heutigen Mittwochvormittag, den 11.12.2019, erstmalig im Stadtgebiet Augsburg Lkw-Schwerpunktkontrollen durch.
Hierbei wurden unter anderem neben der Ladungssicherheit und der Einhaltung der Sozialvorschriften (Lenk- und Ruhezeiten) auch die Einhaltung der zur Luftreinhaltung eingerichteten Durchfahrtsverbote für Lkw über 3,5t im Bereich der Umweltzone überwacht, um dem Gedanken des Klimaschutzes Rechnung zu tragen.

Auch von anderen Verkehrsteilnehmern begangene Verstöße wurden dabei überwacht und an den insgesamt drei Kontrollstellen (Volkhartstraße – Höhe Theater / Oberer Graben / Heinrich-Von Butz-Straße) geahndet.

Hierbei kam es zu folgenden Beanstandungen / Bilanz:
Insgesamt wurden im Zeitraum zwischen 08.30 und 11.00 Uhr 20 Lkw (darunter auch Sattelzüge und Hänger-Gespanne) kontrolliert.

Acht Lkw-Fahrer wurden wegen schwerverkehrsspezifischen Verstößen beanstandet, darunter waren auch zwei Verstöße gegen das Lkw-Durchfahrtsverbot zur Luftreinhaltung. Die weiteren Verstöße fanden sich im Bereich der Ladungssicherung, des Fahrpersonalgesetzes, der Gefahrgutvorschriften und des Güterkraftverkehrsgesetztes.

Auch Pkw-Verkehr kontrolliert
Zudem müssen zwei Autofahrer mit einer Anzeige rechnen, welche die Umweltzone ohne Umweltplakette befuhren.

Anzeige