Home » Allgemein » Interessante Meldungen » Kirchhaslach: Technischer Defekt sorgt für Brand – rund 90.000 Euro Schaden
Brand Kirchhaslach 15122019 8

Kirchhaslach: Technischer Defekt sorgt für Brand – rund 90.000 Euro Schaden

Am Sonntagabend, den 15.12.2019, kam es gegen 20.00 Uhr zu einem Brand im Gebäude der ehemaligen Gaststätte Krone in Kirchhaslach, welches bewohnt ist. Zwei Nachbarn bemerkten das Feuer.
Zahlreiche umliegende Feuerwehren, die Polizei Memmingen und der Rettungsdienst wurden zu dem Brand alarmiert. Die rund 120 Einsatzkräfte bekämpften den Brand über einen Innenangriff und über eine Drehleiter. Der Brand breitete sich vom zweiten Obergeschoss weiter aus und erfasste schließlich den Dachstuhl. Das Dach musste geöffnet werden, ebenso der Fellboden. Das Feuer konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Die Suche nach weiteren Glutnestern nahm Zeit in Anspruch. Bei dem Gebäude handelt es sich um die ehemalige Dorfwirtschaft, die noch bewohnt wird.

Die 80-jährige Bewohnerin konnte unverletzt von den Nachbarn aus dem Haus geholt werden.

Der hinzugezogene Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeiinspektion Memmingen konnte noch vor Ort erste Ermittlungen führen. Als Brandursache wird von einem technischen Defekt an einem Nachtspeicherofen ausgegangen. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 90.000 Euro.

Neben mehreren Fahrzeugen des Rettungsdienstes und mehrere Streifen der Polizeiinspektion Memmingen, waren die Feuerwehren Kirchhaslach, Babenhausen, Herretshofen, Kettershausen, Klosterbeuren, Oberschönegg, Olgishofen und die Kreisbrandinspektion im Einsatz.

Die weitere Sachbearbeitung übernahmen in der Zwischenzeit die Brandermittler der Kriminalpolizeiinspektion Memmingen.

Anzeige