Home » Blaulicht-News » News Raum Biberach » Biberach: Muldenkipper rammt denkmalgeschützte Brücke
Feuerwehrfahrzeug Front Blitzer
Symbolfoto: Mario Obeser

Biberach: Muldenkipper rammt denkmalgeschützte Brücke

Hoher Sachschaden entstand am heutigen Freitag, den 20.12.2019, bei einem Unfall mit einem Muldenkipper in Biberach.
Der Fahrer der Mulde war gegen 08.45 Uhr in der Vollmerstraße in Richtung Bahnhof unterwegs. Rund 100 Meter vor der Brücke hatte er abgeladen und vergessen, die Mulde einzufahren. Mit großer Wucht stieß diese gegen die Brücke und der Lastwagen wurde abrupt abgebremst. Die Mulde riss es aus der Verankerung und sie verkeilte sich in der Brückenkonstruktion.

Der Rettungsdienst kümmerte sich vorsorglich um den 39-jährigen Fahrer. Der Mann blieb unverletzt. Beim Zusammenstoß waren keine Personen auf der Brücke. Die Polizei aus Biberach hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden an der denkmalgeschützten Brücke ist noch nicht abzuschätzen. Der Sachschaden am Mercedes-Laster dürfte im sechsstelligen Bereich liegen.

Die Bergung des Lastwagens mit mehreren Kränen dauert vermutlich noch mehrere Stunden an. Während der Bergung wird der Bahnverkehr eingestellt. Neben Polizei und Rettungsdienst waren auch städtische Mitarbeiter, Statiker, Notfallmanager der Deutschen Bahn, die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk im Einsatz.

Anzeige